Karlsruhe Unfall auf der A8 zwischen Karlsruhe und Karlsbad: PKW überschlägt sich
Nach ersten Angaben der Polizei soll ein Autofahrer, gegen 15 Uhr, aus bislang unbekannten Gründen auf der A8 von der Fahrbahn abgekommen sein und sich mehrfach überschlagen haben. Der Fahrer wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es muss in Fahrtrichtung Stuttgart noch mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.
Unfall A8 zwischen Karlsruhe und Karlsbad
Stuttgart Corona-Pandemie: Diese Verbote sollen bald in Baden-Württemberg gelten
Baden-Württemberg plant weitere Verschärfungen der bisherigen Corona-Regeln und wird wegen der besonders prekären Lage in einigen Bereichen über die Beschlüsse der Bund-Länder-Runde hinausgehen. Das teilte das Staatsministerium am Donnerstagabend in Stuttgart mit.
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) spricht bei einer Pressekonferenz.
Karlsruhe 23 Christkindlesmarkt hängt weiter in der Schwebe: Karlsruhes OB "schockiert" über fehlende Corona-Auflagen aus Stuttgart
Die Erleichterung war groß, als der Karlsruher Christkindlesmarkt stattfinden durfte. Unter 2G plus-Regeln war zumindest ansatzweise ein Adventsbetrieb möglich. Dennoch hing pausenlos eine Frage über den festtagsgeschmückten Hüttendächern: Wie lange dürfen sie noch bleiben? Eine Frage, die dank Verzögerungen bei der Landesregierung noch weiterhin präsent ist.
Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup zeigt sich unzufrieden mit der Landespolitik.
Karlsruhe 49 Bund-Länder-Treffen zum Nachlesen: Die Impfpflicht kommt - Alle Ergebnisse der Corona-Beratung in der Übersicht
Wie gehts es im zweiten Corona-Winter weiter? Kommt der Lockdown für Ungeimpfte oder für alle? Wo gilt künftig 2G oder 3G? Diese und mehr Fragen wollen Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder heute klären. ka-news.de begleitet die Entwicklungen rund um die Bund-Länder-Schalte im Liveticker.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (l.), NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin im ...
Stuttgart Corona-Lage auf Intensivstationen spitzt sich zu: Zahl innerhalb eines Monats verdoppelt
Die Zahl der Corona-Patienten auf den baden-württembergischen Intensivstationen hat sich innerhalb von vier Wochen mehr als verdoppelt. Lagen zu Beginn des vergangenen Monats noch etwas weniger als 300 Menschen im Zusammenhang mit Corona in einem Intensivbett, so wurden am Mittwoch bereits 630 erkrankte Männer und Frauen wegen Covid-19 intensivmedizinisch behandelt (Stand 16.00 Uhr). Das sind acht mehr als am Tag zuvor. Mehr als die Hälfte von ihnen (350) wird dabei künstlich beatmet, wie das Landesgesundheitsamt (LGA) am Mittwoch mitteilte.
Eine Intensivpflegerin versorgt auf einer Intensivstation des Klinikum Ludwigsburg einen Corona-Patienten.
Stuttgart 3 Corona: Vier Omikron-Fälle in Baden-Württemberg nachgewiesen
Auch in Baden-Württemberg sind nun die ersten Fälle der neuen Coronavirus-Variante Omikron aufgetaucht. Das Gesundheitsamt im Alb-Donau-Kreis habe vier Personen gemeldet, die sich nachweislich mit der Mutation infiziert hätten, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Drei der Infizierten seien von einer Geschäftsreise aus Südafrika zurückgekehrt, die vierte Person stamme aus dem familiären Umfeld von einem der Reiserückkehrer. Alle vier Personen seien vollständig geimpft.
Die Omikron-Variante(B.1.1.529) war zuerst im südlichen Afrika nachgewiesen worden.
Berlin 10 Montgomery befürchtet sehr gefährliche Corona-Varianten
Die neue Corona-Virusvariante beunruhigt die Welt. Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, befürchtet Schlimmes. Nun müsse man vor allem weitere Mutationen vermeiden.
Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer und des Deutschen Ärztetages, steht auf einem Podium. (Archivbild).
Stuttgart 9 Ärzte rufen zu landesweitem Corona-Impftag in ihre Praxen
So viele Menschen wie schon lange nicht mehr wollen sich aktuell gegen Corona impfen lassen. Bei den Arztpraxen sorgt das für einen großen Andrang. Mit einem Impftag und zusätzlichen Angeboten wollen sie die Lage entschärfen.
Ein Sanitäter impft eine junge Frau mit dem Impfstoff Comirnaty (Biontech/Pfizer) gegen das Coronavirus.
Stuttgart 31 weitere Impfstützpunkte im Südwesten können öffnen
Das baden-württembergische Gesundheitsministerium hat am Freitag 31 weitere Impfstützpunkte in den Stadt- und Landkreisen genehmigt. Das Land baue mit Hochdruck die Impfoffensive weiter aus, teilte das Gesundheitsministerium mit. Bis Jahresende sollen demnach noch etwa 3,5 Millionen Menschen mit einem mRNA-Impfstoff versorgt werden. Niedergelassene Ärzte, mobile Impfteams, kommunale Impfstützpunkte sowie das Impfen durch Betriebsärzte seien Teil der Impfallianz des Landes.
Die Mitarbeiterin eines Impfteams bereitet eine Spritze mit einem Impfstoff gegen das Coronavirus vor.
Karlsruhe 1 Kein Weihnachtsmarkt in Ettlingen: Sternlesstadt ist abgesagt
Der Ettlinger Weihnachtsmarkt wird aufgrund der neuen Corona-Verordnung kurzfristig abgesagt. Die Absage der Sternlesstadt sei der Stadt sehr schwer gefallen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.
33. Ettlinger Sternlesmarkt
Karlsruhe 48 2G plus und Ausgangsperre für Ungeimpfte: Seit Mittwoch gelten in Baden-Württemberg diese Regeln
Wie erwartet gelten ab dem morgigen Mittwoch (24. November) schärfere Regeln in Baden-Württemberg, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Die Maßnahmen betreffen vor allem ungeimpfte und nicht von Covid-19 genesene Menschen. Einen entsprechenden Beschluss zur Änderung der Corona-Verordnung hat das Kabinett am heutigen Dienstag (23. November) gefasst. Gleichzeitig setzt das Land damit die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz vom 18. November 2021 um.
In Baden-Württemberg gilt ab Mittwoch meist die 2G plus-Regel.
Stuttgart 2 Baden-Württembergs Finanzminister Bayaz: Impfpflicht nicht einfach ausschließen
Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) hält es für falsch, in der Corona-Pandemie eine Impfpflicht einfach auszuschließen. "Eine Impfpflicht ist ein schwerwiegender Eingriff", sagte der Grünen-Politiker den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" am Montag.
Danyal Bayaz (Bündnis 90/Die Grünen) spricht.
Karlsruhe Über 1.000 Haltestellen: KVV "MyShuttles" fahren ab Dezember bis nach Völkersbach und Hochstetten
Das On-Demand-Angebot KVV.MyShuttle wird zum großen Fahrplanwechsel am 12. Dezember deutlich erweitert. Das gab der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung bekannt. So werden im bereits bestehenden Bediengebiet Ortsteile ergänzt und gänzlich neue Bediengebiet künftig angefahren. Dementsprechend sollen auch die Bedienzeiten der Shuttles angepasst werden. Durch die Erweiterung im Dezember steigt die Anzahl der virtuellen Haltestellen von KVV.MyShuttle auf insgesamt über 1000. Das On-Demand-Angebot mit den überwiegend elektrisch betriebenen Kleinbussen sei in den KVV-Tarif integriert. Das heißt: Fahrgäste mit einem gültigen Fahrschein zahlen keinen Aufpreis.
Kvv.MyShuttles erweitern Bediengebiet
Stuttgart 1 Corona-Pandemie: Kommt in Baden-Württemberg bald der Lockdown für Ungeimpfte?
In Baden-Württemberg rücken wegen der rasant steigenden Corona-Zahlen Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in besonders betroffenen Stadt- und Landkreisen näher.
"Lockdown" steht im Schaufenster eines geschlossenen Kaufhauses.
Ettlingen Unfall auf der B3: Ein Verletzter und 30.000 Euro Schaden
Bei einem Unfall auf der auf der Landstraße 566 im Einmündungsbereich zur B 3 wurde am Mittwochmorgen ein Mann verletzt, sowie drei Fahrzeuge beschädigt. Der Gesamtschaden liegt laut Polizei bei 30.000 Euro.
Blaulicht und der Hinweis «Unfall» leuchten auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ettlingen Neue Impfstützpunkte im Karlsruher Stadt- und Landkreis: Hier können sich Bürger einen Impftermin sichern
Wie das Karlsruher Landratsamt in einer Pressemitteilung bekanntgibt werden ab heute vier dauerhafte Impfstützpunkte im Karlsruher Landkreis eröffnet. Hier können Bürger nach vorheriger Terminvereinbarung zwischen 8.30 Uhr und 18 Uhr zum Impfen vorbeikommen. Des Weiteren werden die Website des Landratsamtes und des Corona-Informationsportals um eine weitere interaktive Karte ergänzt. Diese zeigt zukünftig nicht nur diese vier Impfstützpunkte an, sondern auch Arztpraxen, die über ihren eigenen Patientenstamm hinaus Impfangebote gemeldet haben sowie "Pop-Up-Impfungen" der mobilen Impfteams.
(Symbolbild)
Stuttgart/Karlsruhe 12 Auch in Karlsruhe: 2G-Regel soll ab Mittwoch in Kraft treten
Ungeimpfte Menschen in ganz Baden-Württemberg werden vermutlich ab Mittwoch von der Teilnahme am öffentlichen Leben im Südwesten weitgehend ausgeschlossen. Man gehe davon aus, dass die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen sowohl am Montag als auch am Dienstag den kritischen Wert von 390 überschreite, teilte eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart mit. Es sei auch unwahrscheinlich, dass die Zahl jetzt nochmal sinke, da die oftmals jüngeren Patienten auf den Intensivstationen nun deutlich länger dort behandelt werden müssten.
Ein Impfpass und ein Smartphone mit der CovPass-App liegen auf einem Impfzertifikat.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen