Zweite Rheinbrücke Karlsruhe: Infos, Neuigkeiten und aktuelle Planung

Rheinbrücke bei Karlsruhe, B10 Übergang zur Autobahn A65
Eine zweite Rheinbrücke für Karlsruhe wird schon lange diskutiert. Die Argumente der Rheinbrücken-Befürworter und der Rheinbrücken-Gegner in Karlsruhe, der Pfalz sowie den aktuellen Stand der Planung haben wir für Sie zusammengefasst.
Karlsruhe 220 Autofahrer aufgepasst: Rheinbrücke am Sonntag gesperrt!
Wegen einer Demonstration für den Bau einer zweiten Rheinbrücke wird die B10/Rheinbrücke am Sonntag, 19. Juli, von etwa 17.30 Uhr bis voraussichtlich 19.30 Uhr in Fahrtrichtung Karlsruhe voll gesperrt. Dies teilen die Kreisverwaltung Germersheim und die Stadtverwaltung Karlsruhe in einer gemeinsamen Presseerklärung mit.
(Symbolbild)
Karlsruhe 52 Zweite Rheinbrücke: "Verzögerung kommt nicht durch die Gegner"
Tobias Lindner sitzt für die Grünen im Bundestag. Der Pfälzer pendelt auch häufiger über die Rheinbrücke nach Karlsruhe. Der 33-Jährige kennt also den Stau dort. Dennoch kritisiert er im ka-news-Interview die aktuelle Planung für eine zweite Rheinbrücke. Als Obmann im Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages hat er sich mit den aktuellen Planungen und Kosten beschäftigt. Für ihn ist die zweite Rheinbrücke nicht mehr als ein "Millionengrab".
Tobias Lindner (l.) im Gespräch mit Redaktionsleiter Moritz Damm.
Karlsruhe 80 CDU-Demo für 2. Rheinbrücke: "Wir sind stinksauer!"
Der CDU-Kreisverband Germersheim hat am Freitagmorgen auf der bestehenden Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Maximiliansau für den Bau einer zweiten Rheinbrücke demonstriert. Auch einige Karlsruher CDU-Politiker waren dabei. Mit der Aktion wollen die Christdemokraten ein "Zeichen in der Öffentlichkeit setzen", um auf die Fertigstellung des laufenden Planfeststellungsverfahrens zu drängen.
Die CDU demonstrierte am Freitagmorgen auf der Rheinbrücke für eine 2. Brücke über das Gewässer.
Karlsruhe 92 "Zweite Rheinbrücke ist unnötig": Bundesrechnungshof facht Streit neu an
"Eine knallharte Ohrfeige für alle Rheinbrücken-Ideologen". So äußert sich die Karlsruher SPD in einer Presseerklärung über die neueste Äußerung des Bundesrechnungshofs. Dieser hatte am Freitag die im Planfeststellungsverfahren befindliche zweite Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe als "unnötig" bezeichnet. Eine Einschätzung, der sich auch die Karlsruher Grünen-Fraktion anschließt. Doch nicht alle sind dieser Meinung.
(Symbolbild)
Karlsruhe 14 Rheinbrücken-Streit: Karlsruher Grüne kritisieren Rheinland-Pfalz
Der Streit um die Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth geht in die nächste Runde: In einer Presserklärung bemängeln die Karlsruher Grünen, dass noch immer Unterlagen aus Rheinland-Pfalz fehlen würden - und wehren sich gegen den Vorwurf, die Fächerstadt würde das Verfahren aufhalten.
Die Rheinbrücke von Karlsruhe nach Wörth.
Karlsruhe 63 Risse in Schiersteiner Brücke: Karlsruher Rheinbrücke sicher?
Der Riss in der Schiersteiner Brücke bei Mainz entfacht die Karlsruher Dauer-Debatte um die Zukunft der Rheinbrücke neu. Was, wenn ein solches Debakel auch die Brücke vor den Toren der Fächerstadt ereilt? ka-news hat beim Regierungspräsidium nachgehakt.
Wie steht es um die Rheinbrücke zwischen Karlsruhe und Wörth?
Karlsruhe 20 Karlsruher Rheinbrücke: Lohnt sich eine Sanierung doch?
Ein Antwortschreiben des baden-württembergischen Verkehrsministeriums sorgt für neuen Gesprächsstoff in Sachen Rheinbrücke: Laut dem Ministerium könnte es sich lohnen, die bestehende Rheinbrücke zu sanieren. Das ließen der Fraktionsvorsitzende der Landes-CDU, Peter Hauk, sowie die Karlsruher Landtagsabgeordnete Bettina Meier-Augenstein im Rahmen eines Pressegesprächs am Montag verlauten.
(Symbolbild)
Karlsruhe 39 Rheinbrücke: Karlsruher Abgeordnete fordert Klartext nach Faktencheck
Mit einem parlamentarischen Antrag an die Landesregierung erkundigt sich die CDU-Landtagsabgeordnete Bettina Meier-Augenstein für Karlsruhe über den aktuellen Stand in Sachen zweite Rheinbrücke. "Meine Anfrage soll unter anderem klären, wie weit das Planfeststellungsverfahren derzeit ist und wann dieses abgeschlossen werden kann", das gibt sie in einer Pressemeldung bekannt. Aber auch technische Fragen spielen laut ihr eine Rolle.
Die Rheinbrücke von Karlsruhe nach Wörth.
Karlsruhe 20 Gemersheimer CDU: "Haltung der Rheinbrücken-Gegner ist unverantwortlich"
Mit Unverständnis reagiert der Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Germersheim Thomas Gebhart in einer Pressemitteilung darauf, dass SPD, Linke, Grüne und Piraten im Karlsruher Gemeinderat eine zweite Rheinbrücke nördlich von Wörth ablehnen. Stattdessen fordern diese Fraktionen eine Machbarkeitsstudie für lediglich eine Ersatzbrücke am bisherigen Standort.
(Symbolbild)
Karlsruhe 4 CDU-Fraktion zur Ersatzbrücke: "Teure Verzögerungstaktik der OB-Koalition"
Die Karlsruher CDU-Fraktion nimmt zum angekündigten interfraktionellen Antrag für eine Machbarkeitsstudie für eine Ersatzbrücke Stellung. Die Partei kritisiert den Antrag darin als "teure Verzögerungstaktik der OB-Koalition".
(Symbolbild)
Karlsruhe 7 Karlsruher Rheinbrücke: Neues Verfahren soll Verkehrs-Belastung reduzieren
Die Bahnbrücke in Beimerstetten (Alb-Donau-Kreis) könnte als Vorbild für die Sanierung der Karlsruher Rheinbrücke dienen. In Beimerstetten wird im Rahmen eines Pilotprojekts derzeit das sogenannte UHPC-Verfahren getestet. Wie das Verkehrsministerium Baden-Württemberg in einer Presseerklärung mitteilt, soll dieses Verfahren bei einem dortigen Erfolg auch bei der Sanierung der Rheinbrücke in Karlsruhe zum Einsatz kommen.
Staatssekretärin Gisela Splett bei der Besichtigung der Bahnbrücke in Beimerstetten.
Karlsruhe 35 Zweite Rheinbrücke: Ersatzbrücke wird als Alternative geprüft
Im Karlsruher Gemeinderat hat sich ein breites Bündnis für die Idee einer Ersatzbrücke über den Rhein am bisherigen Standort formiert. In einem gemeinsamen Antrag fordern die Fraktionen von SPD, Grünen, Kult sowie die zwei Linken-Stadträte eine Machbarkeitsstudie der baden-württembergischen Landesregierung für das Projekt. Aktuell untersucht das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens die Ersatzbrücken-Variante.
Die Rheinbrücke von Karlsruhe nach Wörth.
Karlsruhe 21 Zweite Rheinbrücke: Berlin bewertet Ersatzbrücke nicht
Das Bundesverkehrsministerium hat dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein in einem aktuellen Schreiben bestätigt, dass der von Baden-Württemberg für den Bundesverkehrswegeplan 2015 vorgeschlagene Ersatzneubau für die bestehende Rheinbrücke nicht in die laufende Bundesbewertung aufgenommen werde.
(Symbolbild)
Karlsruhe 14 Zweite Rheinbrücke: Diskussion erfährt Aufschwung durch Ikea-Ansiedlung
Dank der Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe könnte es auch in Sachen zweite Rheinbrücke vorangehen. Der Ikea Neubau könne als Blaupause für die zukünftige Diskussion um die zweite Rheinbrücke dienen, meldet sich die CDU in einer Pressemitteilung zu Wort. Zusammen mit dem Regionalverband Mittlerer Oberrhein (RVMO) und interessierten Bürgern diskutierte der Ortsverband Südweststadt über die aktuelle Verkehrssituation in Karlsruhe.
Die Ansiedlung von Ikea bringt neuen Schwung in die Verkehrssituation in Karlsruhe.
Karlsruhe 13 Zweite Rheinbrücke mit B36-Anschluss: Bald im Bundesverkehrswegeplan?
Der Bau einer Querspange zwischen der zweiten Rheinbrücke und der B36 gehört inzwischen zum "Gesamtprojekt", das Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz gemeinsam zur Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans nach Berlin gemeldet haben. Das geht aus einem Schreiben der Staatssekretärin im Stuttgarter Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, Gisela Splett, hervor.
Die Rheinbrücke von Karlsruhe nach Wörth.
Karlsruhe 16 Karlsruher CDU-Abgeordneter Groh tritt zurück: "Privatleben geht jetzt vor"
Nach acht Jahren Amtszeit wird der Karlsruher CDU-Landtagsabgeordnete Manfred Groh mit Abschluss des Septembers sein Mandat abgeben, das gab er heute im Rahmen einer offiziellen Pressekonferenz im Kreistagsbüro seiner Partei bekannt. Der 68-Jährige gibt persönliche und familiäre Gründe für seinen Rücktritt an - seine bisherige Stellvertreterin und derzeitige Stadträtin Bettina Meier-Augenstein wird den Karlsruher Wahlkreis ab Oktober in Stuttgart vertreten. Ihrem Vorgänger folgend, will sie sich künftig für wichtige Karlsruher Projekte wie die zweite Rheinbrücke oder die Nordtangente einsetzen.
(v.l.) Ingo Wellenreuther, Bettina Meier-Augenstein und Manfred Groh.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen