Während vielerorts die Kauflust abgenommen haben soll, ist am Black-Friday in Karlsruhe nichts davon zu spüren. Ganz im Gegenteil. Die Rede ist von ausgelassener Stimmung und Shoppingfieber.

Mehr Besucher durch Weihnachtsstadteffekt

Frank Theurer, Citymanager und Geschäftsführer der City Initiative Karlsruhe: "Die Weihnachtsstadt Karlsruhe hat einen perfekten Start in die Adventszeit hingelegt. Sowohl in Sachen Frequenz als auch in Sachen Umsatz können alle Beteiligten mehr als nur zufrieden sein und das endlich wieder ohne Masken und Beschränkungen."

Weihnachtsmarkt Karlsruhe am Freitag, 25. November
Der Karlsruher Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz am Freitag. | Bild: Thomas Riedel

Dazu beigetragen habe neben den vielen Angeboten des Handels, der Dienstleister und Gastronomen sicherlich auch das weihnachtliche Ambiente des Christkindlesmarktes auf dem Marktplatz und dem Friedrichsplatz, meint Theurer.

Das könnte Sie auch interessieren

Der fliegende Weihnachtsmann, das Riesenrad und das Weihnachtswäldchen sorgten für reges Treiben in Karlsruhe. "Der "Christkindlesmarkteffekt" war deutlich sichtbar. Wir beobachteten eine stark ausgeprägte und länger anhaltende Frequenzzunahme zwischen 16 und 20 Uhr", so die City Initiative.

50 Prozent mehr Einkaufende an Black Friday

Im Vergleich zu normalen Freitagen vermerkt die City Initiative am "Black Friday" rund 50 Prozent mehr Einkaufende in den Karlsruher Geschäften. Auch am Samstag seien viele Menschen in der Innenstadt am Bummeln gewesen, erklärt der Citymanager.

Ettlinger Tor Haltestelle
Das Ettlinger Tor. | Bild: Tim Carmele

Im ECE-Center herrschte ebenfalls reges Treiben. Anne Klausmann, Center Managerin am Ettlinger Tor Karlsruhe: "Wir können auf ein erfolgreiches Black Weekend zurückblicken. Wir hatten am gesamten Wochenende eine Top-Frequenz mit zirka 75.000 Besuchern."

Ingwer Shots und Oreos

Die Stimmung sei durchweg "kauffreudig" gewesen, erklärt Klausmann. Und das wurde im und außerhalb des Centers mit kleinen Geschenken belohnt. "Unsere Promoter verteilten unter anderem Oreo Kekse und Ingwer Shots - als Stärkung für den Shopping-Marathon", so die Centermanagerin.

Anne Klausmann ist Leiterin des ECE-Centers am Ettlinger Tor. Mit ka-news.de spricht sie über die aktuelle Situation im Karlsruher ...
Anne Klausmann ist Leiterin des ECE-Centers am Ettlinger Tor. | Bild: Klausmann

Grundsätzlich seien alle Geschäfte gut besucht gewesen, sagt Klausmann. "Besonders gefragt waren Adventskalender, Deko-, Technik-, Drogerie- und Kosmetikartikel sowie Winterware und Strick."

Frequenz und Stimmung gut

Auch beim Breuninger wurde fleißig eingekauft. "Ich bin mehr als zufrieden. Die Frequenz und Stimmung war am Black Friday sowie Adventssamstag außerordentlich gut", erklärt Geschäftsführerin Dominique Lang.

Das könnte Sie auch interessieren

Marc Krimmel, Chef von Tommy Hilfiger Karlsruhe, teilt diese Meinung: "Die Stadt war sehr gut gefüllt und lockte durch tolle Angebote viele Kunden in die Geschäfte, insgesamt eine sehr erfolgreiche Woche und ein super Auftakt ins Weihnachtsgeschäft!"