Seit ein paar Wochen sind die Karlsruher Weihnachtsmärkte offen, und beim Trinken von Glühwein und Naschen gebrannter Mandeln wird die Weihnachtsvorfreude geweckt. Während das Schlendern durch die Karlsruher und Durlacher Weihnachtsmärkte sehr schön ist, lohnt sich auch ein Blick aus der Fächerstadt hinaus.

Lieber gemütlich als gefährlich: Wer in der Adventszeit Alkohol wie Glühwein trinkt, lässt das Auto besser stehen.
Glühwein gehört zu Weihnachtsmärkten wie Weine zu Rheinland-Pfalz | Bild: Jonas Walzberg/dpa/dpa-tmn

Über 5 einzigartige Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg hat ka-news.de bereits berichtet, in diesem Artikel schauen wir nach Rheinland-Pfalz.

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Kunsthandwerklicher Thomas-Nast-Nikolausmarkt Landau

Entfernung zu Karlsruhe: 30 Kilometer

Der erste hier vorgestellte Weihnachtsmarkt ist nur einen Katzensprung über den Rhein von Karlsruhe entfernt. Der Kunsthandwerkliche Thomas-Nast-Nikolausmarkt in Landau ist seit dem 24. November besuchbar und geht noch bis zum 21. Dezember.

Nikolausmarkt Landau
Blick über den Landauer Nikolausmarkt | Bild: Büro für Tourismus Landau e.V.

Landau ist von Karlsruhe aus gut zu erreichen, da es sich noch im Verbundsgebiet des KVV befindet und unter anderem im Semesterticket für Studis enthalten, für einen Spontanbesuch also sehr gut geeignet.

In den Weihnachtshütten auf dem Rathausplatz bekommt man nicht nur solche Klassiker wie Glühwein und Zimtsterne. Wie es der Name verspricht findet man dort auch über 25 Künstler und Handwerker, die ihre selbst gefertigten Kreationen zum Verkauf stellen. Wer bei der Suche nach Weihnachtsgeschenken nicht auf die gewöhnlichen Ideen zurückgreifen möchte, findet hier Malereien, Schmuck, Taschen und vieles mehr.

Schneebedeckter Nikolausmarkt Landau
Schnee auf den Hütten des Landauer Weihnachtsmarkt | Bild: Büro für Tourismus Landau e.V.

Fun Fact: Der in Landau geborene Thomas Nast, nach dem der Nikolausmarkt benannt ist, war einer der wichtigsten amerikanischen Karikaturisten des 19. Jahrhunderts.

Öffnungszeiten:

  • 24.11. - 21.12.: 11 - 20 Uhr

Preise:

  • Kostenlos

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Weihnachts- und Neujahrsmarkt Speyer

Entfernung zu Karlsruhe: 35 Kilometer

Wer auf dem Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt steht und sich umschaut, kann die größte noch erhaltene romanische Kirche erblicken, den Speyerer Dom. Neben der großen Historie von Stadt und Dom hat der Weihnachtsmarkt selbst natürlich auch einiges zu bieten. Die 600 Meter lange Straße, die von der Kirche wegführt, ist voll von verschiedensten Ständen. Man findet gebrannte Mandeln, Flammkuchen, Glühwein, es gibt eine Schlittschuhbahn und an Wochenenden einen Kunsthandwerkermarkt.

Weihnachtsmarkt Speyer
Der Speyerer Weihnachtsmarkt mit Blick auf den Dom | Bild: Klaus Landry

Allerlei Angebote gibt es auch speziell für Kinder, sie können basteln, sich schminken lassen oder dem Weihnachtsmann zuhören wie er Geschichten vorliest. An der wohligen Atmosphäre, die von der bezaubernden Beleuchtung geschaffen wird, finden jung und alt noch bis in den Januar ihre Freude.

Weihnachtsmarkt Speyer
Der Speyerer Weihnachtsmarkt lockt mit beeindruckender Beleuchtung | Bild: Klaus Venus

Speyer ist kaum weiter von Karlsruhe entfernt als Landau und ist ein gut gelegenes Ausflugsziel, ist allerdings nicht mehr Teil des KVV-Gebiets.

Öffnungszeiten:

  • 21.11. - 08.01.: 11 - 21 Uhr
  • 24.12.: 10 - 13 Uhr
  • 25.12./26.12.: geschlossen
  • 31.12.: 11 - 15 Uhr
  • 01.01.: 13 - 21 Uhr

Preise:

  • Kostenlos

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Entfernung zu Karlsruhe: 186 Kilometer

Waldbreitbach liegt im Norden von Rheinland-Pfalz ein gutes Stück weg von Karlsruhe und somit für einen Spontantrip nicht geeignet. Ein (Mehr-) Tagesausflug lohnt sich trotz der Distanz. Seit 30 Jahren wird in Waldbreitbach nicht nur ein Weihnachtsmarkt veranstaltet, die ganze Gemeinde verwandelt sich in ein Weihnachtsdorf. Von Ende November bis Ende Januar findet man im ganzen Ort verteilt Krippen, Verkaufsstände, verschiedene gastronomische Angebote, auf dem offiziellen Flyer sind über 70 ansteuerbare Stationen genannt.

Waldbreitbach Landschaft
Blick von oben auf die atemberaubende Landschaft die Waldbreitbach umgibt | Bild: Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Highlights sind dabei der 2 Kilometer lange Waldweg der am Kloster Marienhaus endet, sowie die auf der Wied schwimmenden Krippe und Adventskranz. Es gibt so viel zu sehen, dass es kaum möglich ist alles an einem Tag zu schaffen. Ein Wochenendsurlaub mit einem Aufenthalt in einem der Hotels kann sich sehr lohnen, an Samstagen und Sonntagen besteht die Möglichkeit einer Führung durch den Ort beizuwohnen.

Waldbreitbach Schwimmende Krippe
Die Schwimmende Krippe auf der Wied ist eines der Highlights des Weihnachtsdorfs Waldbreitbach | Bild: Touristik-Verband Wiedtal e.V.

Neben den täglich besuchbaren Stationen gibt es auch verschiedene einmalige Veranstaltungen, wie musikalische Untermalungen verschiedener Künstler aber auch das Weihnachtsbaumwerfen am 28. Januar.

Öffnungszeiten:

  • 25.11. - 29.01.

Preise:

  • Kostenlos

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Weihnachtsmarkt der Kunigunde Neustadt an der Weinstraße

Entfernung zu Karlsruhe: 44 Kilometer

Der Weihnachtsmarkt der Kunigunde ist für Weinliebhaber besonders attraktiv. Auf dem Marktplatz in Neustadt an der Weinstraße findet man täglich Klassiker wie Lángos, Crêpes und Punsch. An Wochenenden werden im Ratsinnenhof und im Hof der Vizedomei verschiedene regionale Spezialitäten aus ganz Europa angeboten. Hier findet man Weine aus Piemont oder Venetien, aber auch Liköre, Öle und Käse.

Weihnachtsmarkt der Kunigunde
Der Weihnachtsmarkt der Kunigunde in Neustadt an der Weinstraße | Bild: Stadtmarketing Neustadt

Der Weihnachtsmarkt der Kunigunde lockt nicht nur mit seinen verschiedenen Köstlichkeiten. Bei der Vizedomei findet man eine Programmbühne, es gibt eine überdachte Eisfläche, eine Kindereisenbahn sowie ein historisches Pferdekarusell.

Karussell Weihnachtsmarkt der Kunigunde
Das historische Pferdekarussell auf dem Marktplatz | Bild: Stadtmarketing Neustadt

Vor allem an Wochenenden lohnt sich der Besuch des Weihnachtsmarkts der Kunigunde, um das große Angebot an Produkten wahrzunehmen, die auch aus Frankreich und Spanien kommen. Neustadt an der Weinstraße liegt an der Grenze zum KVV-Gebiet.

Öffnungszeiten Marktplatz:

  • 21.11. - 22.12.: 11 - 21 Uhr

Öffnungszeiten Rathausinnenhof/Hof der Vizedomei:

  • Freitags, 09.12./16.12.: 15 - 21 Uhr
  • Samstags, 10.12./17.12.: 11 - 21 Uhr
  • Sonntags, 11.12./18.12.: 11 - 21 Uhr

Preise:

  • Kostenlos

Weihnachtsmärkte in Rheinland-Pfalz: Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Arenfels Bad Hönningen

Entfernung zu Karlsruhe: 182 Kilometer

Das Schloss Arenfels das in Bad Hönningen steht ist von Karlsruhe ein ganz schönes Stück entfernt. Dennoch kann sich gerade für Paare ein wochenendlicher Besuch des Romantischen Weihnachtsmarkts auf Schloss Arenfels lohnen. Das Schloss, das auf eine Burg des 13. Jahrhunderts zurückgeht thront über dem Rhein. Im Innen- und Außenhof findet man allerlei Stände des Weihnachtsmarkts. Hier gibt es Glühwein und Crêpes, verschiedene handwerkliche Betriebe, eine Schmiede und auch eine lebendige Krippe.

Schloss Arenfels
Das Schloss Arenfels thront über Bad Hönningen mit Blick auf den Rhein | Bild: Benedikt Feltens Events

Wer keine Aussteller verpassen möchte, der kann einem Rundgang folgen, der einmal durch das gesamte Schloss führt. Der Weihnachtsmarkt öffnet an den 4 Adventswochenenden und bezaubert die Zuschauer mit der Atmosphäre, welche die Gegend und die Beleuchtung des Schlosses schafft.

Schloss Arenfels
Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Arenfels ist bei nächtlicher Beleuchtung besonders schön anzusehen | Bild: Benedikt Feltens Events

Der Weihnachtsmarkt kostet Eintritt, Tickets gibt es online zu kaufen oder an der Tageskasse vor Ort.

Öffnungszeiten:

  • Freitags, 09.12./16.12.: 16 - 21 Uhr
  • Samstags, 10.12./17.12.: 13 - 21 Uhr
  • Sonntags, 11.12./18.12.: 13 - 19 Uhr

Preise:

  • Dauerkarten: 19,50 Euro - Die Dauerkarte ist personalisiert und ermöglicht einen Eintritt an allen Tagen, nur an der Tageskasse erhältlich
  • Erwachsene: 7 Euro
  • Schüler/ Studenten/ Auszubildende: 4 Euro
  • Kinder unter 5 Jahren: Eintritt frei
  • Familieneintritt (zwei Erwachsene, bis zu 5 Kinder): 18,50 Euro
  • Gruppenticket 5 Personen: 24,50 Euro
 
Mehr zum Thema Weihnachten in Karlsruhe und Region: Alle Neuigkeiten zur Weihnachtsstadt Karlsruhe sowie zu den Veranstaltungen in der Region.