Burgen und Schlösser. Seit jeher faszinieren uns die alten Bauwerke längst vergangener Zeiten. Umso interessanter ist es, einmal selbst einen Blick hinter die alten Mauern zu werfen.

Verbunden mit einer Wanderung und einer kleinen Stärkung in den oft dort vorhanden Restaurants, steht damit auch schon der perfekte Ausflug für das Wochenende. In der Umgebung von Karlsruhe und Baden-Württemberg gibt es ebenfalls viele Burgen, die darauf warten, entdeckt zu werden. 

Burgen bei Karlsruhe: Altes Schloss Hohenbaden

Entfernung von Karlsruhe: 40 Kilometer

Das Schloss Hohenbaden, welches in Baden-Baden liegt, war im Mittelalter unter anderem der Sitz vom Markgrafen von Baden. Durch Markgraf Hermann II. wurde die Burg um 1100 am Westhang des Berges Battert erbaut.

Altes Schloss Hohenbaden.
Altes Schloss Hohenbaden. | Bild: pixabay.com@caldazar87

Seit 2017 ist das Schloss in privater Hand, jedoch öffentlich für Besucher zugänglich. Vom Schlossturm hat man einen guten Rundumblick über Baden-Baden, den Schwarzwald, die Vogesen und die Rheinebene. Vom Schloss aus starten zahlreiche Wanderungen rund um den Kletterfelsen Battert, der innerhalb weniger Minuten zu erreichen ist. 

Burgen bei Karlsruhe: Reichsburg Trifels

Entfernung von Karlsruhe: 53 Kilometer

Die Reichsburg Trifels ist eine der drei Burgen der Trifelsgruppe oberhalb der südpfälzischen Stadt Annweiler. Im Mittelalter hatte die Burg Trifels zwei Jahrhunderte lang den Status einer Reichsburg und spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Salier, Staufer und der Wittelsbacher. 

Burg Trifels
Bild: pixabay

Gegründet wurde die Burg von Saliern, welche eine Holz- und Steinburg errichteten. Zu einer stattlichen Reichsburg und zu einer Schatzkammer des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation wurde sie durch die Staufer.

Eine besondere Bedeutung erlang die Burg als Staatsgefängnis für den englischen König Richard Löwenherz. Zahlreiche Wanderrouten führen rund um die Burgengruppe Trifels, ebenso wie wechselnde Ausstellungen in der Burg. 

Burgen Bei Karlsruhe: Burg Berwartstein 

Entfernung von Karlsruhe: 54 Kilometer

Imposant ist die Raubritter-Burg Berwartstein definitiv, denn sie ist die einzige bewohnte Burganlage in Rheinland-Pfalz und kann besichtigt werden. Die Burg wurde erstmals im Jahr 1152 geschichtlich erwähnt und liegt auf einem hohen Sandsteinfelsen.

Erbaut wurde sie zunächst als Reichsburg. Streitigkeiten, Belagerungen, Brände und Besitzerwechsel kennzeichneten den Zustand der Burg aber schnell. Ende des 19. Jahrhunderts wurde die Burg aber wieder aufgebaut, sodass diese für Besucher zugänglich ist. 

Burg Berwartstein
Bild: pixabay

Die Aussichtsplattform unterhalb der Spitze des Hauptturmes ermöglicht einen weiten Blick über den  südwestlichen Wasgau bis ins Elsass hinein - und sie umgibt eine schaurige Sage: Die Burgherrin Barbara soll hierher vor feindlichen Belagerern geflüchtet sein, um sich schließlich verzweifelt mit ihrem Kind von der Plattform aus in den Tod zu stürzen.

Burgen bei Karlsruhe: Burgruine Wegelnburg 

Entfernung von Karlsruhe: 65 Kilometer

Die Wegelnburg liegt auf 572 Meter Höhe und streckt sich über einem Berggrat. Gleichzeitig ist sie die höchstgelegene Burgenanlage in Rheinland-Pfalz und bietet einen einzigartigen Ausblick über den Pfälzerwald und die Nordvogesen. Von Nothweiler aus ist die Burgruine innerhalb von 45 Minuten fußläufig zu erreichen. 

Die Wegelnburg.
Die Wegelnburg. | Bild: pixabay.com@SCAPIN

Es bietet sich an, nicht nur die Wegelnburg zu besichtigen, sondern auch einen Sprung über die Grenze zu wagen und die drei Kilometer entfernte Burg Fleckenstein zu besichtigen. In nächster Nähe liegen im Dahner Felsenland auch die Burgruinen Neudahn, Lindelbrunn und Blumenstein. 

Burgen bei Karlsruhe: Burg Staufenberg

Entfernung von Karlsruhe: 83 Kilometer

In Durbach im Ortenaukreis liegt die Höhenburg Staufenberg auf 383 Meter Höhe. Durch Schenkungsurkunden wird davon ausgegangen, dass die Burg im 11. Jahrhundert vom Herzogsgeschlecht der Zähringer erbaut wurde. Der Name der Burg leitet sich von "Stauf" ab, was einen "kegelförmigen Berg" bezeichnet. Gemeint ist der 383 Meter hohe Staufenberg.

Schloss Staufenberg
Bild: pixabay

Die Burg Staufenberg vereint Historie, Natur, und Weinbau, denn Durbach ist ein bekanntes Weinanbaugebiet und die Burg liegt auf einem Weinberg. Wer zu Fuß durch die Weinreben auf die Burg wandert, erhält oben angekommen einen einzigartigen Blick über Durbach, Offenburg und den Schwarzwald sowie das hügelige Weinanbaugebiet. 

Schloss Staufenberg in Durbach
Bild: pixabay