Oberbürgermeister Heinz Fenrich wird den Punkt "Stadtmarketing Karlsruhe: Neue Positionierung - Vorstellung des Claims", von der Tagesordnung für die Sitzung des Gemeinderats am Dienstag, 24. Juli, absetzen. Dies teilt die Statdverwaltung am Montagnachmittag mit.

Slogan geht zurück ans Stadtmarketing

Vor dem Hintergrund der vielfältigen Reaktionen aus dem Gremium, die eine Absetzung der Beratungen mehrheitlich befürworten, habe sich das Stadtoberhaupt entschlossen, das Thema an den Aufsichtsrat der Stadtmarketing GmbH zurück zu überweisen.

Der Aufsichtsrat, der sich überwiegend aus Mitgliedern des Gemeinderats zusammensetzt, hatte die neue Positionierung und den daraus abgeleiteten Claim in seiner Sitzung vom 4. Juli mehrheitlich befürwortet. Jetzt soll dort ein Vorschlag für das weitere Verfahren erarbeitet und beraten werden.

Mehr zum Thema:

ka-news sucht neuen Stadtslogan: Her mit den Vorschlägen!

"Karlsruhe - baden in ideen": Geht der Slogan bei den Bürgern baden?

Umfrageergebnis: Karlsruhe geht mit neuem Slogan baden

"Karlsruhe - baden in ideen": Karlsruhe bekommt neuen Werbe-Slogan

"Karlsruhe - viel vor. viel dahinter": Werbeslogan auf dem Prüfstand

Umfrage: Leservorschläge - welchen Karlsruher Werbe-Slogan würden Sie wählen?

Umfrageergebnis: Den Slogan der Stadt Karlsruhe versteht kein Mensch

Umfrageergebnis: "Wenn's Recht ist - Karlsruhe"