Man kann eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln, wenn es um das Thema Campingplatz und Stellflächen für Wohnmobile geht. Seit fast zwei Jahren hat der Campingplatz in Durlach nun schon geschlossen, weil der Vertrag mit dem Pächter nicht verlängert wurde.

Ein neuer wurde noch 2018 gefunden, doch mit der geplanten Eröffnung 2019 wurde es nichts mehr. Die Gebäude auf dem Areal waren marode, mussten teilweise abgerissen werden. Dann nahm sich die Natur zurück, was ihr einst gehört: Eidechsen wurden auf dem Gelände gefunden.

So sah es im März 2018 auf dem geschlossenen Campingplatz aus. | Bild: Thomas Riedel

Viele Widrigkeiten, mit denen der neue Pächter zu kämpfen hatte - waren es am Ende zu viele? Denn der künftige Betreiber ist mittlerweile wieder abgesprungen. Das bestätigt das Presseamt der Stadt Karlsruhe auf Nachfrage von ka-news.de. Über die Gründe kann nur spekuliert werden, finanzieller Natur sollen sie gewesen sein. Weil der Investor nun fehlt, fordert die SPD-Fraktion von der Stadt, den Campingplatz nun zu übernehmen, selbst ein Gebäude zu errichten und dann einen geeigneten Pächter zu finden. 

"Wir werden ausgelacht"

"Bei der nun schon seit Jahren äußerst positiven Entwicklung der Branche geht es längst nicht mehr darum, dass die Stadt auch ein Stück vom Kuchen holt", echauffiert sich Hans Pfalzgraf. "Nein, die Stadt steht in der Pflicht, ein entsprechendes Angebot vorzuhalten", so der der SPD-Mann in einem Antrag an die Stadt weiter und legt nach: "Alles andere wäre nicht nachvollziehbar und jede zögerliche Zurückhaltung würde nur noch als peinliche Unfähigkeit der Verwaltung und des Gemeinderates wahrgenommen!" 

Hans Pfalzgraf (SPD)
Hans Pfalzgraf (SPD)

Bei der Juni-Sitzung des Gemeinderates zeigt sich, dass die Stadträte hinter der Idee stehen. "In der Camperszene werden wir verlacht", so Thomas Hock von der FDP. "Das geht gar nicht, was wir da abliefern. Daher können wir das nur unterstützen - aber bitte tun sie es jetzt. Wenn wir die Sympathien in der Szene nicht verschenken wollen, muss das schnell umgesetzt werden!"

Campingplatz Durlach geschlossen
Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Dem stimmt auch Michael Haug von der Kult-Fraktion zu. "Wichtig ist, dass wir vorankommen. Bis zur Saison 2020 soll es wieder losgehen - hoffentlich verlieren wir dieses Ziel nicht aus den Augen!" Doch Erste Bürgermeisterin Gabriele Luczak-Schwarz beruhigt. "Diese neue Entwicklung hat uns in Atem gehalten", sagt die Finanzbürgermeisterin bei der Juni-Sitzung des Gemeinderates. Man stehe der Übernahme des Platzes jedoch offen gegenüber. 

2020 können Camper wieder ihr Lager aufschlagen

"Wir hatten das Problem mit den Echsen, umwelttechnische Gutachten haben Zeit gekostet und der Betreiber hat es sich anders überlegt - aber wir als städtischer Betrieb müssen das nun machen! Wir brauchen aber weitere Mittel für die Nebenwege und die Infrastruktur", so Luczak-Schwarz. Ihr erklärtes Ziel: "Den Platz Anfang 2020 wieder zu eröffnen!" 

Blick auf Bürgermeisterbank im Karlsruher Gemeinderat.
Blick auf Bürgermeisterbank im Karlsruher Gemeinderat. | Bild: Tim Carmele | TMC Fotografie

Damit ist der Zeitrahmen nun gesetzt und es liegt an der Stadt, tätig zu werden. "Wir bauen da jetzt auf dem Campingplatz, dann muss es erneut in den Gemeinderat zur Vorlage und zeitgleich hat Bäder-Chef Oliver Sternagel den Auftrag, ein Konzept zu erstellen, wie man Campingplatz und das benachbarte Turmbergbad in Kombination betreiben kann", heißt es aus dem Presseamt der Stadt auf Nachfrage von ka-news.de. Doch um überhaupt die neue Infrastruktur aufbauen zu können, so Luczak-Schwarz, brauche man "viel Geld". 

Campingplatz Durlach geschlossen
Bild: Carmele/TMC-Fotografie

Aktuell wird geprüft, in welcher Form das möglich ist. Sobald dieses Ergebnis vorliegt und das Investitionsvolumen bekannt ist. wird ein entsprechender Zeit- und Kostenplan erstellt und dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Die Camper müssen ins Umland ausweichen:

 

Vollbildanzeige

 

Mehr zum Thema

Standort Daxlanden abgelehnt, Betreiber für Durlacher Campingplatz gefunden

Keine Camper mehr in Karlsruhe: Der letzte Platz hat jetzt geschlossen!

Ausschreibung beendet: Viele Interessenten für den Durlacher Campingplatz - doch wann ist Eröffnung?

Camping-Krise in Karlsruhe: Stadt schmettert Vorschlag für neuen Stellplatz ab

Gemeinderäte geben nicht auf: Stadt prüft erneut Vorschlag für Wohnmobilstellplatz in Rüppurr - "Das würde die Gäste anlocken"

Seit 2 Jahren ohne Campingplatz: Herr Hoffmann, hat Karlsruhe einen Trend verpennt?

Umfrage wird geladen...