In der Gemeinderatssitzung vom September wurde die Einrichtung eines neuen Wohnmobilstellplatzes in Daxlanden an der Hermann-Schneider-Allee mehrheitlich abgelehnt, wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von SPD, KULT, FDP und Für Karlsruhe heißt.

Verwaltung, CDU und Grüne begründeten ihre Abstimmung mit dem "Hinweis auf eine dafür notwendige Änderung der Regionalplanes sowie aufwendiger Maßnahmen zur Platzgestaltung." Die Stadträte von SPD, Kult, FDP und Für Karlsruhe reagierten mit Enttäuschung und Unverständnis auf das Abstimmungsverhalten. 

"Mitnahmeeffekt" werde ignoriert

Die Lage sei mit ihrer Nähe zum Rhein mit dem Pamina-Radweg, zum Rheinstrandbad und zum Sonnenbad sowie direkter Straßenbahnanbindung geradezu ideal, heißt es weiter in der Mitteilung. Die Stadträte Hans Pfalzgraf, Michael Haug, Thomas Hock und Friedemann Kalmbach taten daher ihrem Unmut kund: "Die Stadt ignoriert schlichtweg den Mitnahmeeffekt eines sich rasant entwickelnden Marktes, der sich Jahr für Jahr an neuen Rekord-Zuwächsen erfreut."

Das Schild weist Besucher bereits in der Durlacher Allee darauf hin, dass der Campingplatz zur Zeit geschlossen ist.
Das Schild weist Besucher bereits in der Durlacher Allee darauf hin, dass der Campingplatz zur Zeit geschlossen ist. | Bild: Florian Kaute

Karlsruhe blamiere sich laut SPD-Gemeinderatsfraktion "mit ihrem unzureichenden bis unzumutbaren Stellplatzangebot an der Ettlinger Straße und am Jachthafen unbeirrt weiter." Zudem forderten die Stadträte die Verwaltung sowie alle Gemeinderäte auf, "endlich ernsthaft tätig zu werden" und der großen Nachfrage an einem Stellplatz nachzukommen.  

Der Campingplatz in Durlach wurde von der Azur Freizeit GmbH betrieben.
Der Campingplatz in Durlach wurde von der Azur Freizeit GmbH betrieben. | Bild: Thomas Riedel

Neuer Pächter für Durlach

Nicht nur an Wohnmobilstellplätzen herrscht in Karlsruhe Mangel. Der einzige Campingplatz in Durlach wurde zum 1. April 2018 geschlossen. "Wir streben an, dass der Campingplatz mit neuem Pächter zur Saison 2019 wieder zur Verfügung steht", heißt es vonseiten der Stadt auf eine Anfrage von ka-news. Auf die Ausschreibung bis Mitte Mai hatten sich mehrere Interessenten gemeldet und bis zum Sommer ihre Konzepte für den Betrieb des Platzes abgegeben. 

Das Privatgelände ist bereits seit Anfang des Jahres geschlossen.
Das Privatgelände ist bereits seit Anfang des Jahres geschlossen. | Bild: Florian Kaute

"Nach einem Auswahlverfahren hat die Verwaltung ein Betreiberkonzept ausgewählt, das nun mit dem Bewerber weiter konkretisiert wird", so eine Sprecherin der Stadt weiter. Die nächsten Schritte sind ebenfalls schon bekannt: "Nun steht die Entscheidung der zuständigen städtischen Organe über die Verträge sowie die damit im Zusammenhang stehenden Maßnahmen an!"

Mehr zum Thema: 

Keine Camper mehr in Karlsruhe: Der letzte Platz hat jetzt geschlossen!

Ausschreibung beendet: Viele Interessenten für den Durlacher Campingplatz - doch wann ist Eröffnung?

Camping-Krise in Karlsruhe: Stadt schmettert Vorschlag für neuen Stellplatz ab