Die CDU Durlach nahm sich deshalb Ende November des Themas an - im Januar soll darüber im Ortschaftsrat diskutiert werden.

Straßenstrich: AG Rotlicht beobachtet 15 Orte

Viel Neues ist jedoch nicht zu erwarten, denn die Prostituierten stehen im Bereich der Fiduciastraße und Wachhausstraße in Durlach-Aue ganz legal. Außerhalb des Sperrbezirks dürfen sie sich in deutschen Städten mit mehr als 35.000 Einwohnern überall anbieten - so lange der Kinder- und Jugendschutz nicht gefährdet wird, auch im Wohngebiet. "Natürlich schauen die Damen auch darauf, wo guter Umsatz zu machen ist", erläutert Kriminalhauptkommissar Sandro Dinges. Er leitet bei der Karlsruher Polizei die Arbeitsgruppe Rotlicht und kennt die Problematik ganz genau.

Wie er berichtet, ist die Fiduciastraße etwa seit Juli zum Standort einiger Prostituierten geworden. "Sie stehen nicht jeden Tag dort, aber hin und wieder", sagt er im Gespräch mit ka-news. Auch das Umspannwerk beim Oberwaldstadion und das Zündhütle seien beliebte Anlaufstellen. "Wir beobachten zur Zeit etwa 15 Orte in Karlsruhe, wo Straßenprostitution stattfindet."

Polizei und Ordnungsamt sind dabei die Hände gebunden: Um den Straßenstrich einzudämmen, fehlt eine verbindliche Rechtsgrundlage. "Zudem ist das Gewerbe anerkannt", erläutert auch Ute Donisi vom Ordnungsamt. Also setzt man in der Fächerstadt auf Dialog. "Wenn Prostituierte beispielsweise neben einer Schule oder einem Kindergarten stehen, bitten wir sie - notfalls mit einem Platzverweis - den Standort zu wechseln." Der Kinder- und Jugendschutz müsse gewahrt werden. Meist werde man sich aber ohnehin einig, schließlich wollten die Prostituierten ihrerseits kein großes Aufsehen erregen.

"Das Ganze geschieht ja bewusst unauffällig", bestätigt auch Dinges. Weder seien die Prostituierten auf Lärm aus, noch wollten sie mit irgendjemandem Ärger. "Die Vermüllung ist aber leider ein Problem." Zudem fühlten sich immer wieder Anwohner gestört. Hier hat aber auch die Polizei nur eingeschränkt Möglichkeiten zu handeln. "Stellen sie sich an einer anderen Stelle auf, könnte es wiederum andere Anwohner stören", so Dinges. Damit verursache man lediglich eine Verlagerung des Problems. Donisi merkt außerdem an, dass Standorte außerhalb des Wohngebietes meist an ein Naherholungsgebiet grenzten: Dort ärgerten sich dann Freizeitsportler und Familien über die Frauen.

70 Prostituierte jährlich auf dem Karlsruher Straßenstrich

Laut Polizei gebe es grundsätzlich die Möglichkeit, Straßenprostitution im Einvernehmen mit der Stadt auf einen bestimmten Bereich einzugrenzen, wo weder Anwohner gestört noch Kinder und Jugendliche gefährdet würden. Ein fester Straßenstrich sozusagen. Diesem Beispiel ist im August die schweizer Stadt Zürich gefolgt und eröffnete sogar gleich einen "Sex-Drive-In" für Freier.

In Karlsruhe bieten sich derzeit etwa 20 bis 25 Straßenprostituierte gleichzeitig an - über das Jahr veteilt etwa 70. Drei von vier sind ausländischer Herkunft. Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es insgesamt etwa 380 Prostituierte. Da im Gewerbe ein starker Wechsel stattfindet, sind es übers Jahr verteilt rund 800 Personen. Sie arbeiten in zehn Bordellen, 82 Wohnungen sowie SM-Studios und Saunaclubs. In Gemeinden mit weniger als 35.000 Einwohnern ist die Prostitution in Baden-Württemberg verboten.

Der Karlsruher Sperrbezirk wird derzeit von folgenden Straßen begrenzt: Mendelssohnplatz, Ludwig-Erhard-Allee, Wolfartsweierer Straße, Gottesauer Platz, Georg-Friedrich-Straße, Karl-Wilhelm-Platz, Durlacher-Tor, Kaiserstraße, Waldhornstraße, Zirkel, Herrenstraße, Karlstor, Kriegsstraße, Ettlinger-Tor-Platz, Ettlinger Straße, Rüppurrer Straße, Stuttgarter Straße, Sybelstraße, Luisenstraße, Morgenstraße, Wielandstraße und Rüppurrer Straße. Erst im April 2011 war der Bezirk per Gemeinderatsbeschluss leicht erweitert worden.

Mehr zum Thema Prostitution in Karlsruhe:

Straßenstrich in Durlach: CDU sorgt sich um Anwohner

Karlsruher stöhnen über Straßenstrich: 55 Prostituierte bieten sich an

Gemeinderat: Kein Runder Tisch "Prostitution" für Karlsruhe

Missglückter Raub an einer Prostituierten: 28-Jähriger festgenommen

Überfall im Rotlichtmilieu: Prostituierte 300 Meter von Auto mitgeschleift

 
Umfrage wird geladen...
Mehr zum Thema sex-in-karlsruhe: Let's talk about Sex - in Karlsruhe