Nach den Ermittlungen der Kriminalpolizei ging der Tatverdächtige an der Prostituierten gegen 17.40 Uhr in der Wolfartsweierer Straße mehrfach vorbei, beleidigte sie und griff letztlich nach der Handtasche. Als sich die Frau wehrte und zufällig noch in einiger Entfernung ein Streifenwagen vorbeifuhr, gab der Mann sein Vorhaben zunächst auf und entfernte sich, so die Polizei weiter.

Kurze Zeit später kehrte dieser aber wieder zurück und griff erneut nach der umgehängten Handtasche. Aufgrund der Gegenwehr des Opfers entwickelte sich ein Gerangel und beide stürzten zu Boden. Mit Hilfe einer Kollegin der angegriffenen Frau sowie zwei zufällig vorbeikommenden Passanten konnte der 28-Jährige bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festgehalten werden.

Die junge Frau erlitt nach Informationen der Polizei Prellungen und Schürfungen sowie eine Bissverletzung am Handgelenk, die ihr der Täter bei der Auseinandersetzung zugefügt hatte. Der bereits wegen Gewaltdelikten polizeibekannte Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft angeordnet hat.

Weitere Ermittlungen, insbesondere ob ein Tatzusammenhang mit einem am 13. September verübten Handtaschenraub zum Nachteil einer Straßenprostituierten an gleicher Örtlichkeit besteht, dauern derzeit noch an.