Geebnet ist in diesem Zusammenhang das Stichwort: Die ehemaligen Haltestellen sollen ein gehweggleiches Niveau bekommen. "An den Haltestellen am Markt- und Kronenplatz ist dies bereits vorhanden, während an der Herrenstraße noch ein höherer Bahnsteig sowie Geländer und Absturzsicherungen existieren", sagt der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV). Dort werde seitens der VBK aktuell Rückbau betrieben.

Baustelle in der Kaiserstraße: Herrenstraße und Europaplatz

Die Maßnahmen im Bereich Herrenstraße haben am 10. Oktober begonnen und sollen voraussichtlich bis Ende Oktober/Anfang November abgeschlossen sein.

Baustelle -  Bürgersteigrückbau in der Herrenstraße
Bild: Lars Notararigo

Nach der Haltestelle Herrenstraße gehe es dann im Bereich Europaplatz weiter, so der Verkehrsverbund – auch wenn dessen Neugestaltung strenggenommen in die Zuständigkeit der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) falle.

Laut der Planfeststellung für den Stadtbahntunnel 2008 sei es ursprünglich angedacht gewesen, die Haltestelle Karlstraße zurückzubauen, sagt der KVV - und die Haltestelle Europaplatz zu erhalten.

Baustelle -  Bürgersteigrückbau in der Herrenstraße
Bild: Lars Notararigo

"Da zukünftig auch die Stadtbahnlinie S31 oberirdisch über den Europaplatz geführt werden soll und ein barrierefreier Ausbau sich hier nicht realisieren lässt, soll stattdessen nun die Haltestelle in der Karlstraße ertüchtigt werden", erklärt der KVV auf Anfrage der ka-news.de-Redaktion.

Planung nicht final

Die exakte Zeitplanung stünde allerdings noch nicht. Sie sei abhängig von der weiteren Entwicklung des "Reallabor-Projekts" der Stadt Karlsruhe im Bereich der Karlstraße, so der KVV.

Baustelle -  Bürgersteigrückbau in der Herrenstraße
Bild: Lars Notararigo

Die Verlängerung der Testphase bis Ende Oktober, sowie die anschließende Verkehrserhebung – mitsamt Einbezug des Karoline-Luise-Tunnels – müsse dabei berücksichtigt werden, sagt ein Pressesprecher des Verkehrsverbunds.

Umbau frühestens 2025

"Das Verkehrsgutachten muss bestätigen, dass die Sperrung der Karlstraße keinen negativen Einfluss auf den Verkehr in den umliegenden Straßen hat", heißt es vonseiten des KVV. Erst dann werde die geänderte Planung mit der Haltestelle in der Karlstraße dem Gemeinderat vorgelegt – schätzungsweise Anfang 2023.

Bei einer Genehmigung muss die Kasig anschließend einen Antrag für die Änderung der bisherigen Pläne beim Regierungspräsidium stellen. Der KVV rechne frühestens 2024 mit einem entsprechenden Bescheid. Eventuell könne dann 2025 mit dem Umbau des Europaplatzes und der Karlstraße begonnen werden, so der Verkehrsverbund.

"Kaiserstraße West"

Im Bereich der westlichen Kaiserstraße soll zukünftig eine neue Haltestelle entstehen. "Die Haltestelle 'Kaiserstraße West' wird gemäß Planfeststellung 2008 zwischen der Hirschstraße und der Leopoldstraße gebaut."

Baustelle -  Bürgersteigrückbau in der Herrenstraße
Bild: Lars Notararigo

Mit dem Bau der Haltestelle soll 2024 begonnen werden. Im Zuge dieser Arbeiten werde die VBK gleichzeitig die Gleise zwischen der Douglasstraße und dem Kaiserplatz erneuern, heißt es vonseiten des Verkehrsverbunds.

Das könnte Sie auch interessieren