Der KSC-Kader ist zu groß, mit 31 bezahlten Profis überbesetzt, absolut aufgebläht. "Wir müssen versuchen, den Kader zu verschlanken", war aus der Chefetage daher zu hören.

Phun Mang spielt bei Esbjerg 

Doch jetzt darf zusätzlich ein Testspieler im Wildpark mitmischen. Wohl perspektivisch, mit dem Blick in Sachen Kaderzusammensetzung nach vorne. Der 17-jährige Offensivspieler Phun Mang, beim dänischen Drittligisten Esbjerg FB unter Vertrag, spielt vor.

Angeblich soll er auf Wunsch der Kaderplaner mit trainieren. Bis nächste Woche wird der Däne im Badischen sein. "Er soll bei uns reinschnuppern, ich werde ihn kennenlernen", so KSC-Trainer Christian Eichner. Mang mache im Training zwar "einen erfrischenden Eindruck. Aber da ist nichts Tiefergehendes dahinter."

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuell sei es kein Thema, dass Mang zu den KSC-Profis stoßen wird. Am Freitag und Samstag, wenn der KSC in Köln bei er Viktoria und am Tag danach in Bochum auf Testspieltour ist, wird Phun Mang nicht zum Einsatz kommen. Das trifft auf den anderen Trainingsgast im Wildpark nicht zu.

Brosinsiki weiterhin mit dabei

Daniel Brosinski wird bei den Testspielen mitmischen. Und das mit einer Sondergenehmigung, denn Brosinski ist seit rund einem halben Jahr vertragslos, hält sich beim KSC fit. Ist das ein deutliches Signal, besser: ein deutlicher Fingerzeig in Richtung Verpflichtung durch den KSC?

Darüber denkt man in der Chefetage intensiv nach, noch ist endgültig nichts entschieden. Eichner erklärt, Brosinski habe im Training gut gearbeitet, sei gut adaptiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Brosinski-Verpflichtung würde wohl vor allem über die Bühne gehen, um Linksverteidiger Philip Heise einen echten Konkurrenten in den Nacken zu setzen. Ob der 34 Jahre alte Brosinski, der in der KSC-Jugend ausbildet wurde, andere Angebote vorliegen hat, ist nicht bekannt.

Brosiniski wird 35

Eines hat der Verteidiger, der rechts wie links in der Viererkette spielen kann: Enorme Erfahrung. 222 Partien in der ersten und 99 Spiele in der zweiten Bundesliga absolvierte er bisher, erzielte 22 Treffer und bereitete 34 Tore vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Aber eines ist auch deutlich: Brosinski fehlt Spielpraxis. Letzter Einsatz für Ex-Club Mainz: im Mai 2022. Ab Mitte Mai 2021 stand er nur in zwei Partien 90 Minuten auf dem Feld. In diesem Jahr nur weniger als zweihundert Minuten. Der sehr ehrgeizige und erfahrene Brosinski war sehr selten verletzt.

Fragen bleiben: Wäre ein Vertrag für Brosinski eine kurzfristige Lösung? Wäre ein solcher Kontrakt perspektivisch nachhaltig? In der kommenden Saison wäre er 35 Jahre alt.