Auf dem früheren Pfizer-Areal möchte die Simon Hegele GmbH die bisherigen zwei Unternehmens-Standorte Hardeckstraße und Fettweißstraße zusammenführen. Vertreter der Stadt sowie des Bauherrn informieren über die aktuelle Situation und erläutern die Bauabsichten - insbesondere in Bezug auf den Landschaftspark und die Galloway-Rinder.

Neben Oberbürgermeister Frank Mentrup werden auch Bürgermeister Michael Obert, Anke Karmann-Woessner (Leiterin Stadtplanungsamt), Gerhard Schönbeck (Leiter Tiefbauamt), Wolf-Dietrich Gierth (Leiter Liegenschaftsamt), Ulrich Framke (Leiter Bauordnungsamt) sowie Thomas Schäffner (1. Vorsitzender Bürgerkommission Hagesfeld) über die Planungen sprechen und sich Fragen aus dem Publikum stellen.

Stadt stellt drei Varianten für die Umfahrung Hagsfeld vor

Zudem soll es an diesem Abend auch um die Umfahrung Hagsfeld gehen. Die Stadt wird drei Varianten für die Umfahrung Hagsfeld unter verkehrlichen, baurechtlichen, ökologischen und finanziellen Aspekten sowie zeitlichen Perspektiven vorstellen.

Zunächst die ursprüngliche Südumfahrung (Variante 1), die eine zweistreifige Trasse zwischen Elfmorgenbruchstraße und Haid-und-Neu-Straße vorsieht. Mit Blick auf die Finanzierbarkeit hat die Verwaltung auf Wunsch des Gemeinderats zwei weitere  Trassenführungen geprüft .

Variante 2 basiert auf dem Trassenverlauf der Variante 1. Diese Planung berücksichtigt jedoch baulich keine weitere Ausbaustufe, sondern ist ausschließlich als zweistreifige Südumfahrung mit ebenerdigem Anschluss an die Haid-und-Neu-Straße geplant.

Dargestellt wird zudem, wie eine ebenerdige Nordumfahrung Hagsfeld (Variante 3) verlaufen könnte.

Mehr zum Thema

Infoabend: Entwicklung des ehemaligen Pfizer-Areals in Hagsfeld

Pfizer-Areal in Hagsfeld: Landschaftspark bleibt, Rinder ziehen um

Firma Simon Hegele siedelt sich in Hagsfelder Karl-Pfizer-Anlage an

Landschaftspark Hagsfeld: SPD wirft Stadtverwaltung Versäumnisse vor

CDU will wissen: Was wird aus der Karl-Pfizer-Anlage in Hagsfeld?

Artikel zum Thema "Südumfahrung Hagsfeld"