"Die Arbeiten an der Südostbahn werden demnächst wieder in großem Umfang aufgenommen", versicherte der VBK-Sprecher auf ka-news-Anfrage. Da die Bauarbeiten den eigentlichen Planungen sogar um einige Wochen voraus seien, gehen die VBK davon aus, dass die Südostbahn schon im Frühherbst 2012 fertig wird. Mindestens zwei der 30 neuen Bahnen sollen auf der neuen Strecke fahren.

Schwierige Phase kommt noch

Nach aktuellem Stand sind bereits zwei Drittel des insgesamt 2,2 Kilometer langen Gleisstrangs von der Philipp-Reis-Straße durch die Ludwig-Erhard-Allee und über das ehemalige Schlachthofgelände bis zur Tullastraße gebaut. Auch das Gleisdreieck in der Durlacher Allee ist soweit fertig. Bereits im November letzten Jahres hatten Casazza und Erste Bürgermeisterin Margret Mergen die Kreuzung wieder für den Individualverkehr freigegeben.

Von April bis Juni 2012 soll mit dem laut Casazza schwierigsten der insgesamt vier Bauabschnitte begonnen werden: der Verlegung des 700 Meter langen Gleisstrang in der Schlachthausstraße. Im Sommer wollen die VBK dann die Oberleitungen montieren.

Für den Durchgangsverkehr wird die Schlachthausstraße zwischen Durlacher Allee und Schloss Gottesaue künftig tabu sein. "Außer Anliegern nutzen diesen Straßenabschnitt nur noch Fußgänger, Radfahrer und Straßenbahnen", betonte der VBK-Sprecher. Der einzige Zugang zum Gelände des Kreativparks werde die neu angelegte Straße am Ostring sein.

Mehr zur Südostbahn:

 

Südostbahn-Baustellen: Durlacher Allee und Tullastraße wieder offen

VBK: Bauarbeiten an der Südostbahn verlaufen ganz nach Plan

Die Gleise kommen: Spatenstich für Südostbahn

VBK: Neue Trams schlängeln sich in zwei Jahren durch die Stadt