Wie sehr freuen Sie sich, dass der Name des neuen Wildparks jetzt auch für alle zu sehen ist?

Seit 2018 laufen die Arbeiten für das neue Fußballstadion am traditionsreichen Standort. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Namensschild einen weiteren Meilenstein erreicht haben und der "BBBank Wildpark"-Schriftzug nun auch am Stadion zu lesen ist.

Warum hat sich die BBBank für ein solches Sponsoring entschieden?

Wie der KSC hat auch die BBBank ihre Wurzeln in Karlsruhe. Doch die Gemeinsamkeiten gehen weiter: wir beide setzen uns für Digitalisierung, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung ein.

Die BBBank engagiert sich schon lange als Förderer und Partner für den Fußball im Wildpark. Auf Basis der gemeinsamen Werte und der guten Zusammenarbeit haben wir uns entschieden, die Partnerschaft weiter auszubauen – übrigens auch im Bereich der virtuellen Bundesliga und dem eSports-Team Phironix.

Das könnte Sie auch interessieren

Was erhofft sich die BBBank mit dem Sponsoring am Wildparkstadion?

Die Namenspartnerschaft für den BBBank-Wildpark ist ein Bekenntnis zu unserem Gründungsstandort. Die BBBank ist die größte genossenschaftliche Privatkundenbank mit einem deutschlandweiten Filialnetz. Daher unterstützt die Zusammenarbeit mit dem KSC auch unseren bundesweiten Wachstumskurs.

Die BBBank ist seit Sommer 2021 Namensgeber des neuen KSC-Stadions. Der Vertrag zwischen Bank und KSC läuft über fünf Jahren und soll dem KSC eine Million Euro pro Jahr einbringen.

Das könnte Sie auch interessieren