Nach der Kombilösung ist vor der Kaiserstraße. Nachdem die Straßenbahn in Karlsruhe eine Etage tiefer gelegt wurde, steht nun die Neugestaltung der Kaiserstraße an. Die Karlsruher Fußgängerzone soll zur reinen Flaniermeile umgebaut werden. Wie es in Zukunft einmal auf der Kaiserstraße aussehen soll, könnt ihr hier sehen. 

Baustelle startet im Frühjahr

Der erste Bauabschnitt zur Neugestaltung liegt zwischen Ritterstraße und Adlerstraße. Die Bauzeit beträgt laut Stadt Karlsruhe voraussichtlich 2,5 Jahre bis Sommer 2025. Die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2023 zunächst am Marktplatz: Hier wird die Pflasterung des Platzes nahtlos fortgeführt und der Marktplatz vollendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die weiteren Baufelder entlang der Kaiserstraße erstrecken sich jeweils zwischen zwei Strahlenstraßen. Als Strahlenstraßen werden in Karlsruhe jene Straßen bezeichnet, die strahlenförmig vom Karlsruher Schloss wegführen. Zuletzt wurde mit der Fällung der ersten Platanen eine weitere Vorabmaßnahme durchgeführt. 

Gleise kommen weg

Unter anderem wird die Gleistrasse in der gesamten Kaiserstraße entfernt und Leitungen für  Gas, Wasser, Strom, Telekommunikation, Beleuchtung, Entwässerung und Fernwärme verlegt. Auch sollen zukünftig Bäume mit Bewässerungseinrichtungen, Brunnen, Müllbehälter, Litfaßsäulen, Fahrradabstellplätze und einiges mehr die Kaiserstraße zieren.

Die neue Kaiserstraße aus der Vogelpersepektive.
Die neue Kaiserstraße aus der Vogelperspektive. | Bild: Stadt Karlsruhe, Tiefbauamt - Mettler Landschaftsarchitektur

Mehr Animationen und Informationen zur Umgestaltung gibt es auf der Website der Stadt Karlsruhe. In der Tourist-Information Karlsruhe in der Kaiserstraße 72-74 gibt es ein vollständiges 3D-Modell. Dort können Besucher einen virtuellen Rundgang über die neue Kaiserstraße machen. 

 
Mehr zum Thema Stadtentwicklung: Karlsruhes Zukunft | ka-news.de