Karlsruhe habe bereits zehn weitere Impfteams von der Landesregierung beantragt, wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Diese seien entweder zum mobilen oder zum stationären Einsatz gedacht. Ab Montag, 6. Dezember, werde dabei ein neuer Impfstützpunkt im Karlsruher Kammertheater eingerichtet, wodurch die Fächerstadt wieder das "Impfniveau des ehemaligen Kreisimpfzentrums (KIZ) erreicht", so die weitere Nachricht.

Viele neue Impfaktionen

Auch an Impfaktionen werde nicht gespart. So könne man sich am 4. Dezember im Bürgerzentrum Mühlburg, im Gewölbekeller in Durlach sowie im evangelischen Gemeindehaus impfen lassen. Auch das Badische Staatstheater stelle seine Räumlichkeiten für impfwillige Bürger zur Verfügung. Impfaktionen finden laut Stadt am 1., 8., 15. und 22. Dezember statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 10. Dezember sei in der Sporthalle des Neureuter Schulzentrums eine gemeinsame Sonderimpfaktion der Neureuter Ärzte, Apotheker, des Roten Kreuzes sowie der Ortsverwaltung angesetzt. Nachdem diese bereits 700 Termine vergeben habe und somit ausgebucht sei, werden möglicherweise weitere Termine wie dieser folgen.

Tägliche Möglichkeiten zur Impfung

Seit 24. November sei es möglich, eine Impfung über das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des Stadtklinikums zu erhalten. Hierbei sei eine Online-Anmeldung erforderlich. Termine würden laut Stadt zwischen 8 und 13 Uhr vergeben und seien verbindlich. Für die Impfung sei zudem eine Krankenversicherungskarte, ein Personalausweis und (bei Zweit- und Boosterimpfungen) ein Impfausweis erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach wie vor biete das ECE am Ettlinger Tor Impfungen an. Hierzu sei keine Anmeldung erforderlich, jedoch warne die Stadt aktuell vor langen Wartezeiten, sollte man die Impfmöglichkeit wahrnehmen, ohne zuvor einen Termin vereinbart zu haben. Termine lassen sich hierbei ebenfalls online reservieren.

Weiterhin biete die niedergelassene Ärzteschaft Impfungen an. Einen Überblick über alle Impfmöglichkeiten biete dabei die Übersichtskarte auf dem Corona-Portal der Stadt.

Mehr zum Thema Coronavirus-Karlsruhe: Corona-Virus in Karlsruhe