Zu diesen neuen Tarifprodukten gehören neben der regiomove-App auch die kvv.homezone oder die kvv.luftlinie, mit denen das bestehende Tarifangebot des KVV in den vergangenen Wochen und Monaten erweitert wurde.

Heinz Fenrlch und Frank Metrup (v.l.) ehemaliger und amtierender Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe bei der Einweihung des ...
Heinz Fenrich und Frank Metrup (v.l.) ehemaliger und amtierender Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe bei der Einweihung des U-Strab-Tunnels. | Bild: Lars Notararigo

"Allein im Dezember hat der KVV bei der regiomove-App rund 38.000 neue Nutzer begrüßen können. Beim Luftlinientarif konnte der KVV über 7.100 neue Kunden verzeichnen. Das macht deutlich, dass diese zeitgemäßen Angebote immer stärker nachgefragt werden und dass es richtig war, hierfür im Vertrieb frühzeitig die Weichen für diese zukunftsorientierten Angebote zu stellen", so der Oberbürgermeister.

Umstellung der Fahrkarten

Diese Umstellung beinhaltet neben den oben genannten, neuen Tarif-Produkten unter anderem auch die Umstellung auf bereits entwertete Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt und die Abschaffung der4er-Karte. Nach Angaben des KVV sei letztere besonders wenig gekauft worden.

Auslaufmodell: Ab Sommer 2022 wird es keine Fahrscheinentwerter bei den Verkehrsunternehmen im KVV geben, da zukünftig nur noch ...
Auslaufmodell: Ab Sommer 2022 wird es keine Fahrscheinentwerter bei den Verkehrsunternehmen im KVV geben, da zukünftig nur noch entwertete Fahrscheine verkauft werden. Diese berechtigen zum sofortigen Fahrtantritt in Bus und Bahn. | Bild: © KVV/Nicolas Lutterbach

"Wir wollen den KVV zukunftsfähig weiterentwickeln und den Menschen in der Region auch weiterhin einen attraktiven ÖPNV bieten. Wir sind uns bewusst, dass solche Veränderungen für den Einzelnen manchmal auch immer eine Abkehr von liebgewonnenen Gewohnheiten bedeuten. Deshalb können wir auch die Kritik einzelner Fahrgastgruppen verstehen, die hier gerne am Status Quo festgehalten hätten“, erklärt Mentrup.

Das könnte Sie auch interessieren

"Aber wir sind fest davon überzeugt, dass diese Maßnahmen richtig sind. Wir haben diese Beschlüsse mit allen Gesellschaftern des KVV in breitem Konsens getroffen und stehen auch weiter voll hinter diesen Entscheidungen und deren Umsetzung“.

"Wir hätten die Fahrgäste früher informieren können"

Hinsichtlich der Kritik an dieser Weiterentwicklung gibt der Geschäftsführer des KVV, Alexander Pischon, zu: "Wir hätten die Fahrgäste vielleicht noch frühzeitiger in unserer Kommunikation mitnehmen können und bedauern, dass wir manche Änderungen beim Vertrieb nicht ausreichend erklärt haben, so dass sie für den Fahrgast nachvollziehbar sind.“

Alexander Pischon, Geschäftsführer der AVG, VBK, KASIG und des KVV
Alexander Pischon, Geschäftsführer der AVG, VBK, KASIG und des KVV | Bild: christian ernst

Bereits im Juni 2019 hatte der KVV-Aufsichtsrat beschlossen, nur noch bereits entwertete Fahrkarten zum sofortigen Fahrtantritt herauszugeben. Diese Änderung beim Tarifvertrieb wurde nun zum großen Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2021 vollumfänglich umgesetzt.

Schulungen zu den neuen Tarifen und Fahrkarten

Wichtige Informationen zu den Änderungen beim Fahrkartenvertrieb hat der KVV  in einer FAQ-Liste auf seiner Homepage zusammengestellt. Zudem werden regelmäßig Schulungen in der Durlacher Allee 71 angeboten, um Fahrgästen allen Alters beim Umstieg auf neue digitale Angebote zu helfen. Die Schulungen finden unter der 2G plus-Regel und mit höchstens 10 Teilnehmern statt. Anmeldung unter 0721/6107-588. 

Die nächsten Termine:

  • 19. Januar, 13.30 – 17 Uhr: Seniorenschulung: Fahrkarten, Fahrkartenautomaten und App kvv.regiomove 
  • 26. Januar, 14 – 16 Uhr: kvv.luftlinie und kvv.homezone
  • 02. Februar, 13.30 – 17 Uhr: Seniorenschulung: Fahrkarten, Fahrkartenautomaten und App kvv.regiomove
  • 09. Februar, 10 – 12 Uhr: kvv.luftlinie und kvv.homezone
  • 23. Februar, 14 – 16 Uhr: kvv.luftlinie und kvv.homezone
  • 16.März, 13.30 – 17 Uhr: Seniorenschulung: Fahrkarten, Fahrkartenautomaten und App kvv.regiomove 
  • 06. April, 13.30 – 17 Uhr: Seniorenschulung: Fahrkarten, Fahrkartenautomaten und App kvv.regiomove
Mehr zum Thema Kombiloesung: Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de