In der Kriegsstraße, etwa auf Höhe der Hübschstraße, stehen nun neue "Messkabinen". Diese können "schnell und unproblematisch mit den Kameras ausgestattet werden", so Björn Weiße, Leiter des Ordnungs- und Bürgeramtes, bereits bei der Einweihung der ersten beiden Messkabinen in Karlsruhe. Sie befinden sich auf Höhe des CAP-Supermarktes zwischen den Haltestellen Yorckstraße und Mühlburger Tor.

Damals hat man noch angekündigt, mit diesen Messkabinen zunächst Erfahrungswerte sammeln zu wollen. "Sollten sich die Messkabinen bewähren, sind weitere Standorte im Stadtgebiet vorstellbar", lässt die Stadt in einer entsprechenden Pressemitteilung verlauten.

Der Blitzer in der Kriegsstraße (stadtauswärts)
Der Blitzer in der Kriegsstraße (stadtauswärts) | Bild: Julia Wessinger

Diese Erfahrungswerte scheinen nun positiv ausgefallen zu sein, denn am Mittwoch wurden in der Kriegsstraße neue Messkabinen installiert. Sie wurden in beide Fahrtrichtungen in der 30er-Zone aufgestellt. Eine Stellungnahme zu den Blitzern bei der Stadt wurde bereits von ka-news angefragt, liegt aber noch nicht vor. Sie wird ergänzt, sobald sie vorliegt.

Aktualisierung, 12. April, 12.17 Uhr:

Mittlerweile hat sich Matthias Tröndle vom Presse- und Informationsamt der Stadt Karlsruhe auf die ka-news-Anfrage gemeldet. Nach seinen Aussagen ist die Messkabine derzeit noch nicht in Betrieb, da der Aufbau noch nicht ganz abgeschlossen ist. Er kündigt eine Presseinformation an, die bei der Inbetriebnahme verschickt werden soll.

Aktualisierung, 27. April, 14.40 Uhr:

Die vor rund zwei Wochen installierten Blitzer-Messkabinen sind nun in Betrieb. Das teilt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung mit. Zwei weitere Kabinen stehen bereits in der Kaiserallee und konnten die Verantwortlichen beim Ordnungsamt überzeugen.