Aufgrund der Pandemie mussten die Karlsruher Schlosslichtspiele im vergangenen Jahr rein virtuell stattfinden. Nicht so dieses Jahr: 2021 sollen die Schlosslichtspiele wieder unmittelbar auf der Schlossfassade zu bewundern sein, wie die Karlsruhe Marketing Event GmbH (KME) in einer Pressemitteilung berichtet. Vom 18. August bis 3. Oktober werden die Mauern des Schlosses mit künstlerischen Abbildungen bestrahlt.

Eine Perspektive der Schlosslichtspiele 2020.
Eine Perspektive der Schlosslichtspiele 2020. | Bild: ps

"Wir freuen uns sehr, mit den Schlosslichtspielen wieder in die Stadt und ans Schloss zurückkehren zu können“, sagt Peter Weibel, Kurator der Schlosslichtspiele und Vorstand des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM). "Das Digitale aber wird uns erhalten bleiben, weiterhin wollen wir mit den künstlerischen Arbeiten der Schlosslichtspiele aus der Unesco City of Media Arts Menschen weltweit erreichen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Natürlich sei es auch immer noch nötig, die Corona-Situation zu berücksichtigen: "Unsere Planungen sind so flexibel, dass wir auf sich ändernde Bedingungen und Verordnungen reagieren können", sagt KME-Leiter Martin Wacker. Um Ballungszentren an Zuschauern zu vermeiden, finde zeitgleich das "Light Festival" statt, eine den Schlosslichtspielen ähnliche Scheinwerferkunst, die es auch an anderen Orten Karlsruhes zu bestaunen geben soll.

 
Mehr zum Thema schlosslichtspiele-karlsruhe: Schlosslichtspiele Karlsruhe