Das Coronavirus zwang selbst den Karlsruher Kultursommer unter den Sternenhimmel. In der Günter-Klotz-Anlage, gerade an der Stelle, wo normalerweise Das Fest stattfindet, erhebt sich ein Theaterzelt und dient den Kulturfestspielen als Freiluftbühne. Vom Fest selbst keine Spur. Und das wundert auch nicht weiter, schon zu Beginn des Frühlings war klar, dass Das Fest 2021 coronabedingt nicht stattfinden kann. 

Das könnte Sie auch interessieren

2022 könnten die Dinge allerdings anders stehen.  Wie der stellvertretende Leiter der KME Markus Wiersch mitteilte, stünde einem stattfindenden Karlsruher Festival im kommenden Jahr grundsätzlich nichts im Wege. Vorbereitet sei aber noch wenig bis gar nichts. Bevor man bestimmte Corona-Maßnahmen einleite, wolle man erst die dann vorherrschende Situation abwarten. Auch zum Ticketverkauf sei noch nichts geplant.

Kartenverkauf Das Fest 2019 (Symbolbild)
Kartenverkauf Das Fest 2019 (Symbolbild) | Bild: Paul Needham

Fest stehe lediglich, dass Das Fest 2022 wieder wie gewohnt in der Günther-Klotz-Anlage stattfinden werde, statt das man sich auf ein dezentrales Minifestival berufe. "Das Fest ist in der Günther-Klotz-Anlage zu Hause und wird dortbleiben", so Wiersch. Auch das Line-Up, das dieses Jahr zum großen Teil abgesagt werden musste, wird nächstes Jahr ein völlig neues sein.