Für den Ausbau der Westtribüne im BBBank Wildpark verzeichnet der Karlsruher SC auch mit der zweiten Aktienausgabe einen Erfolg. "Im Rahmen der Fanemission wurden im Zeichnungszeitraum rund 165.000 Euro gezeichnet. Verschiedene Großanleger erwarben Aktienpakete im Wert von insgesamt 1.535.000 Euro" so der KSC in einer Pressemitteilung. 

Blick über die Nordost-Seite in den Innenraum des Wildparkstadion, entlang dem Adenauerring.
Blick über die Nordost-Seite in den Innenraum des Wildparkstadion, entlang dem Adenauerring. | Bild: Tim Carmele

KSC-Geschäftsführer Michael Becker: "Unser Dank gilt nochmals allen Fans, Interessenten und Großanlegern, die die Finanzierung des Ausbaus der Westtribüne im BBBank Wildpark mit ihren Aktienkäufen in den letzten beiden Monaten möglich gemacht haben."

Im Zuge des Ausbaus erwarte die Stadionbesucher bald ein neuer Fanshop, eine moderne Clubgaststätte und eine zweite Anzeigetafel. Die Spieler sollen von Verbesserungen der Innenausstattung des Spiel- und Trainingstrakts profitieren, so der KSC.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Aktionäre gehen nicht leer aus: "Jeder Aktionär besitzt neben dem Teilnahme- und Stimmrecht auf der Hauptversammlung der KSC KGaA auch eine individuelle Schmuckurkunde als Sammlerstück. Diese wird etwa ab Mitte Oktober versandt", heißt es in einer Mitteilung an die Presse.

 
Mehr zum Thema ksc-stadion: KSC-Stadion