"Wir haben die Genehmigung bekommen, mit einigen Auflagen endlich wieder öffnen zu können. Das freut uns sehr, zumal jetzt im Frühjahr eine sehr besucherstarke Zeit ist", berichtet Zoodirektor Matthias Reinschmidt in einer Pressmitteilung der Stadt Karlsruhe und kündigt an: "Jahreskarten, die zum Zeitpunkt der Schließung gültig waren, werden um einen Monat verlängert."

Exotenhaus bleibt geschlossen

Zu den Einschränkungen gehören die Schließung des Exotenhauses mit dem großen Bestand an freifliegenden Vögeln, die Aufrechterhaltung der Aufstallung vieler Vogelarten, die sonst innerhalb des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe leben, Absperrungen vor Volieren und Anlagen, in denen sich Vögel befinden, sowie die Desinfektion von Schuhen der Zoogäste beim Eintritt sowie am Ausgang. Dafür sind mit Desinfektionsmittel getränkte Matten an den Kassen und Ausgängen ausgelegt, über die verpflichtend gelaufen werden muss.

Revierleiter Michael Heneka gibt Hyazinth-Ara Quicker eine Nuss. Auch bei den nicht mit dem Vogelgrippe-Virus infizierten Tieren gelten ...
Revierleiter Michael Heneka gibt Hyazinth-Ara Quicker eine Nuss. Auch bei den nicht mit dem Vogelgrippe-Virus infizierten Tieren gelten höchste Biosicherheitsstandards. | Bild: Timo Deible/Zoo Karlsruhe

Im Vogelbestand von rund 700 Individuen waren Anfang Februar 90 Tiere positiv getestet worden. Alle Vögel waren da schon auf 25 epidemiologische Einheiten aufgeteilt worden, zwei Gruppen waren betroffen. In den ersten Tagen sind insgesamt 27 Tiere gestorben, darunter 14 Pelikane.

"Seit drei Wochen haben wir jedoch keinen Todesfall mehr im Bestand durch die Vogelgrippe. Immer mehr ursprünglich positiv getestete Tiere werden bei den wöchentlichen Beprobungen nun negativ auf das Virus, das Immunsystem der Tiere hat es also erfolgreich bekämpft", so Zootierarzt Marco Roller. 

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die neue Corona-Verordnung des Landes können Tageskarten nun auch wieder an den Kassen erworben werden. Um Wartezeiten zu vermeiden empfiehlt der Zoo aber die Eintrittskarten weiter online zu erwerben.

 
Mehr zum Thema zoo-karlsruhe: Zoo in Karlsruhe