Freiheit, Machtbegrenzung, Achtsamkeit, Schwarmintelligenz und eine kindgerechte Corona-Politik - das sind die Wahlversprechen, die sich Martin Buchfink auf die Fahnen geschrieben hat. Für die Basis möchte er am 26. September erstmals in den Bundestag einziehen.

  • Name, Vorname: Buchfink, Martin
  • Alter: 40
  • Geburtsort: Karlsruhe
  • Wohnort (Stadtteil): Karlsruhe (Südstadt)
  • Familienstand/Kinder: verheiratet, eine vierjährige Tochter
  • Aktueller Beruf: Unternehmer

Meine erste Erinnerung an Politik ist …

der Mauerfall.

An der Wand in meinem Jugendzimmer hing ein Poster von …

Tatsächlich kein Poster. Ich hatte nur Augen für den Bildschirm meines Amiga 500.

Das habe ich von meinen Eltern gelernt:

Dass man niemals mehr ausgeben sollte, als man einnimmt.

In der Schule war ich …

nur einer von vielen.

Diese Phrase müsste man verbieten:

Man sollte grundsätzlich keine Phrasen verbieten. Es muss jedem Menschen gestattet sein seine Meinung auszudrücken.

Mein größtes Laster ist …

ein leichter Hang zum Perfektionismus.

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Entspannung nach der Arbeit mache ich …

Politik. Was leider nicht sehr zur Entspannung beiträgt.

Diesen Menschen würde ich gerne mal persönlich treffen:

Wichtig ist heutzutage eigentlich nur, dass man überhaupt andere Menschen treffen kann und darf.

Karlsruhe ist für mich …

meine Heimat.

Am 27. September nach dem Frühstück werde ich …

zur Arbeit gehen. Falls mir das als Ungeimpfter noch erlaubt ist.

Sie möchten auch die übrigen 14 Bundestagswahl-Kandidaten aus Karlsruhe kennenlernen? Hier geht es zur Übersicht mit allen Bewerbern.

Mehr zum Thema bundestagswahl-2021: Bundestagswahl 2021 in Karlsruhe