Im Karlsruher Stadtbahntunnel kam es am Dienstag, 14. Dezember, zu einer rund 15-minütigen Fahrleitungsstörung. Zwischen zirka 15.10 Uhr und 15.25 Uhr konnten die Bahnen im Tunnel nicht mit Strom versorgt werden und deshalb ihre Fahrt vorübergehend nicht fortsetzen. Insgesamt waren elf Bahnen von der Störung betroffen.

Eigentliche Ursache noch unklar

"Die Untersuchungen zur eigentlichen Ursache der Überspannung sind indes noch nicht abgeschlossen und werden heute sowie in den kommenden Tagen weiter fortgesetzt. Erst wenn hier belastbare Ergebnisse vorliegen, können die Verkehrsbetriebe Karlsruhe weitere Maß-nahmen definieren", heißt es in einer Pressemitteilung.

Alle anderen für die Fahrgäste und den Tunnelbetrieb relevanten Systeme im Tunnel wie beispielsweise die Beleuchtung der Haltestellen oder die Rolltreppen werden über separate Stromkreise mit Energie versorgt. Sie waren deshalb nicht von der Störung betroffen.

Mehr zum Thema Kombiloesung: Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de