Laut Oberbürgermeister Mentrup sind die derzeit getroffenen Coronaschutzmaßnahmen ausreichend, wenn der Einzelne seine Eigenverantwortung zu deren Einhaltung erkennt. Ausreichend Schutzkleidung und Masken wären derzeit vorhanden. Risiken bestünden hauptsächlich im familiären Bereich, wo diese nicht immer beachtet werden.

"Veranstaltungen müssen stattfinden können. Die Landesregierung gibt dabei inzwischen die Entscheidungen direkt an die Verantwortlichen vor Ort. Die Voraussetzungen und Begebenheiten sind bei jeder Veranstaltung und in jedem Club anders und müssen je Einzelfall entschieden werden. Generelle Verbote frustrieren nur die Leute mit kreativen Ideen." so Mentrup zu den aktuellen Schließungen von Diskotheken.  

Einen Weihnachtsmarkt würde es dieses Jahr in Karlsruhe auch geben, betont der Oberbürgermeister. "Dieser wird allerdings anders aussehen als der Christkindlesmarkt. Ein genaues Konzept zur Gestaltung gibt es noch nicht. Aber ein Glühwein wird auf jeden Fall ausgeschenkt. Ein Verbot wäre absurd, wenn man den Alkoholausschank in der Gastronomie erlaubt."