Noch knapp ein Jahr soll es dauern, bis in Karlsruhe an der Durlacher Allee der Elch los ist. Dann soll das Ikea-Möbelhaus feierlich eröffnen. Doch bis es soweit ist, konnte am heutigen Donnerstag erst einmal ein weiterer Meilenstein in der Historie des Gebäudes gefeiert werden: das Richtfest.

Über die bisherige Leistung freut sich bei der Feier am Donnerstag besonders Ikea-Property Manager Johannes Ferber, blickt dabei aber auch in die Zukunft: "Wir hoffen, dass wir im zweiten Winter so gut weiterarbeiten können wie im ersten", so der Expansionschef von Ikea Deutschland. Wie zuversichtlich er ist, dass der Zeitplan nach mehreren Verzögerungen nun eingehalten werden kann und wie Ikea am neuen Standort künftig sein Mobilitätskonzept plant, erzählt er im ka-news.de-Video-Interview.

Das ganze Interview mit Johannes Ferber im Video: 

 

 

Auch Tim Geitner ist glücklich über den bisher reibungslosen Bauablauf. Ob es seiner Einschätzung nach auch so reibungslos weitergeht und welche Herausforderungen nun auf ihn zukommen, hat er im ka-news.de Video-Interview verraten.

Das ganze Interview mit Tim Geitner im Video:

 

Das könnte Sie auch interessieren
Das könnte Sie auch interessieren
Mehr zum Thema ikea-karlsruhe: Ikea-Ansiedlung in Karlsruhe