Pünktlich zum Turnierbeginn ließ es der Wettergott wieder regnen und winden und so ging es für die neun Karlsruher Teams bei schwierigen Verhältnissen in luftige Höhen. Denn von einer Hebebühne aus galt es in knapp 20 Metern Höhe die drei Löcher des Sky-Goal zu treffen.

ka-news zwei mal auf dem Siegertreppchen

Im Verlauf des Turnieres sollte sich herausstellen, dass das bei Wind und Regen gar nicht so einfach werden würde, vor allem auf einer wackligen Hebebühne hoch über dem Karlsruher Messplatz.

Und so machte ka-news den Anfang mit insgesamt drei Treffern und sollte mit diesem Ergebnis auch nicht mehr vom Sky-Goal-Thron gestoßen werden können. Denn die kommenden Teams um ihre vier Schützen schafften maximal zwei Treffer oder weniger. Die Minuten schienen schier unendlich lange, während das ka-news-Team am Boden zitterte und hoffte, das Turnier zu gewinnen.

Einen guten 3. Platz belegte nach einem Stechen die Lesermannschaft von ka-news mit zwei Treffern. Nach dem regulären Turnier lagen die Leser torgleich mit einem anderen Team auf dem 2. Platz, mussten diesen in einem entscheidenden Durchgang aber leider einbüßen. Die Feierlaune unter den Lesern und Mitarbeitern von ka-news konnte das aber nicht trüben.

Den 2. Platz belegte eine gemischte Mannschaft der Stadt Karlsruhe. Auf dem undankbaren 4. Rang landete das Team EStyle, das im Stechen der Stadt Karlsruhe und der ka-news-Lesermannschaft unterlag. Mit jeweils einem Treffer verpassten die Teams vom Rebstock-Knielingen, der ISB AG, des Freundeskreises des Karlsruher Fußballvereins und das Team Mess' einen Platz auf dem Treppchen.

Vom 1. bis zum 6. Juni steht auf der Frühjahrsmess' das Sky-Goal, das von dem bekannten Hochseilartisten Falko Traber geführt wird. Abseits der Turniere können wagemutige Fußballer ab 16 Jahren gegen eine Spende antreten und in luftiger Höhe die Löcher der Torwand treffen.

 
Mehr zum Thema fruehjahrsmess-karlsruhe: Frühjahrsmess' Karlsruhe