Das Atlas Festival in Kiew – eines der Partnerfestivals von Das Fest im Europäischen Festivalverband Yourope – hat gemeinsam mit Kollegen aus der ukrainischen Livemusik- und Festivalbranche bereits kurz nach Kriegsbeginn "Music Saves UA" gestartet. Dieses humanitäre Projekt habe Das Fest im Rahmen der internationalen Festivalinitiative für soziales Engagement "Take a Stand" unterstützt, so die Fest-Veranstalter in einer entsprechenden Meldung.

Take a Stand auf Das Fest
Bild: ka-news

Die Fest-Besucher konnten anstatt ihre Becher zurückzugeben, diese in entsprechend ausgezeichnete Spendenboxen werfen und damit auf ihr Pfand verzichten. Über 21.000 Euro kamen so in den zehn Tagen zusammen.

Das Fest beginnt!
Bild: Verena Müller-Witt

Markus Wiersch, stellvertretender Geschäftsführer der Karlsruher Marketing und Event (KME) GmbH, welche Das Fest veranstaltet, übergab die Spenden am Rande des Reeperbahn Festivals in Hamburg. Mit dabei waren Das Fest-Booker und Yourope-Generalsekretär Holger Jan Schmidt. Das Geld wurde an den Programmdirektor des Atlas Festivals Vladyslav Yaremchuk übergeben.

"Damit setzt unsere Das Fest-Familie ein sehr starkes Zeichen der Solidarität", sagt Schmidt. Bislang seien über 200.000 Euro für "Music Saves UA" zusammengekommen, mit denen aktuell vor allem Menschen unterstützt werden, die aus Kampfgebieten evakuiert werden, so die KME.