"Ja, im Moment läuft es richtig gut“, gibt der junge Künstler, der sein Hobby zum Beruf machte und sich durch sein Motto "It's Just A Feeling“ vom allgemeinen Mainstream und der heutigen Schnelllebigkeit abhebt, zu Protokoll. 2019 war er während der laufenden Grönemeyer-Tour zum gefeierten Album "Tumult“ bei Herbert eingestiegen, nachdem dessen Zweitstimme Pit Huberten zu den "Bläck Fööss“ nach Köln abgewandert war.

Proben beginnen im Januar

Da Grönemeyers Begleitband mit Schlagzeuger Armin Rühl (Rettigheim), Keyboarder Alfred Kritzer (Mannheim) oder Gitarrist Stefan Zobeley (Heidelberg) mehrheitlich aus der Rhein-Neckar-Region und der Kurpfalz kommt, hatten ihn die Jungs, die Markus Zimmermann schon zuvor kannte, "ins Spiel gebracht“. Letztlich war es Alfred Kritzer, der ursprünglich seine Wurzeln in Forst bei Bruchsal hat, der den Stein ins Rollen brachte. Nach einer gemeinsamen Probe hob der in Berlin lebende Grönemeyer den Daumen und meinte zu Markus "Gut gemacht, du bist dabei“.

Herbert Grönemeyer wurde mit dem Preis Pioneer of Pop ausgezeichnet. Foto: Uli Deck/Archiv
Herbert Grönemeyer. Foto: Uli Deck/Archiv

Dazu muss man wissen, dass Markus Zimmermann "schon immer“ Grönemeyer-Fan war und dessen Songs zuvor alle kannte. Im nächsten Jahr steht im Mai und Juni die Jubiläums-Tournee "20 Jahre Mensch“ an, und Zimmermann ist wieder an Bord.

Das könnte Sie auch interessieren

"Die Proben starten im Januar. Die Vorfreude ist riesengroß“, bekundet Zimmermann, der verrät, dass es in der Folge auch ein neues Grönemeyer-Album geben wird. Der junge Künstler, der auch selbst komponiert, produziert und das eigene Plattenlabel "KOOH-Records“ gegründet hat, brachte 2019 die EP "So schnell“ mit deutschen Songs heraus. Seit 2017 war er zudem mit der Formation OVD ("One Voice Down“) im Land unterwegs.

Mit Deborah Lee seit 2020 als "Pop-Duo" unterwegs

Neben der in Köln lebenden Sängerin Deborah Lee war bis zuletzt auch Gitarrist, Sänger, Songwriter und Produzent Stephan Ullmann aus Ludwigshafen in der Band dabei. Mit dreistimmigem Gesang und unplugged vorgetragenen Songs punkteten sie bei ihren Auftritten, waren viel unterwegs, drehten Videos auf Teneriffa oder in der Region.

Markus Zimmermann, Deborah Lee OVD
Markus Zimmermann, Deborah Lee von "One Voice Down" | Bild: Bild-Repro Hans-Joachim Of

"Nach dem tragischen Tod von Stephan im Juni 2020 haben wir beschlossen, als Pop-Duo weiter zu machen“, eröffnet Markus Zimmermann, der in der Folge und durch gute Kontakte mit der in Köln produzierten SAT1-Show "Let The Music Play“ in Verbindung gebracht wurde. Die erste Staffel mit 40 Sendungen wurde bereits ausgestrahlt.

OVD
Markus Zimmermann, Deborah Lee von "One Voice Down" | Bild: Bild-Repro Hans-Joachim Of

Am 19. November lief zudem ein "Promi-Special“, unter anderem mit Max Giesinger und Guildo Horn. Die Singles "Was bleibt“ und "Neue Mission“ mit OVD hatte Markus Zimmermann, der während der Dreharbeiten in Köln wohnt, zuvor schon veröffentlicht und mit Herbert Grönemeyer das wunderschöne Video mit der Piano-Version "Mein Lebensstrahlen“ gedreht.

"Musik ist letzten Endes nur ein Gefühl"

Wie alles begann? Markus Zimmermann besuchte zunächst das Leibniz-Gymnasium in Östringen und lernte in der Musikschule Blockflöte und Klavier. Nach dem Abitur war er ein Jahr lang als Zivildienstleistender im Bereich der Pflege in der individuellen Schwerstbehindertenbetreuung (ISB) tätig.

Das könnte Sie auch interessieren

"Eigentlich wollte ich danach klassische Trompete studieren, doch der Einstieg bei der überregional bekannten Gruppe 'Me and the Heat' ließ dies aus Zeitgründen nicht zu“, so Zimmermann, der von 2010 bis 2016 bei dieser Formation Keyboard spielte und davon "ganz gut leben“ konnte. Auch Engagements bei Künstlern wie Uwe Ochsenknecht oder Julia Neigel kamen hinzu.

2021 New Philharmonic Wonders @ Capitol Mannheim
2021 New Philharmonic Wonders @ Capitol Mannheim | Bild: René van der Voorden

Heute ist an ein Studium nicht mehr zu denken. Wenn nicht gerade "Herbie“ ruft, pendelt er zwischen Bruchsal und Köln. Wenn er jedoch Ruhe und Erholung braucht, ist der Kraichgau nach wie vor erste Wahl, besucht seine Eltern Karin und Dieter in Odenheim und dort, wo er im Keller auch ein eigenes Tonstudio eingerichtet hat. Dann schaut auch mal Schwester Katharina oder Bruder Alexander vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Der frühere Fußballprofi aus der 3. Liga agiert aktuell als Spielertrainer beim Landesligisten FC Östringen und sorgt Woche für Woche mit seinen Toren für gute Stimmung bei Verein und Anhängern. So wie Markus bei seinen Fans. Mit seiner Philosophie, die sich bislang durch sein Schaffen zieht, hat er viele neue Anhänger gefunden. Sein Credo lautet: "Musik ist letzten Endes nur ein Gefühl“.