Zwei Wochen vor dem offiziellen Saisonstart wartet auf den Zweitliga-Aufsteiger im heimischen Wildparkstadion der große Härtetest - und für die Fans ein Leckerbissen  gegen zwei befreundete Klubs. Die Stadiontore öffnen bereits um 12.30 Uhr, ab 14 Uhr misst sich der KSC im ersten Turnierspiel mit dem SK Sturm Graz, von wo erst vor wenigen Tagen Lukas Grozurek nach Karlsruhe wechselte. Um 15 Uhr tritt Graz dann gegen die Berliner an, ehe das Duell KSC gegen Hertha BSC - Ex-Verein von Torhüter Marius Gersbeck - das Turnier um 16 Uhr beschließt.

Fanfest hinter der Gegengeraden nach Schlusspfiff

Doch damit ist der Tag noch nicht vorbei: Hinter der Gegengeraden im Wildparkstadion feiern die Supporters gemeinsam mit allen Zuschauern bis 19 Uhr weiter. Dort gibt es dann auch jede Menge Freibier aus dem über die vergangene Saison prall gefüllten Bierbarometer. Pro Heimtreffer wurden 30 Liter versprochen - 37 Mal zappelte der Ball im Wildpark im gegnerischen Netz. 

KSC-Familientag mit buntem Rahmenprogramm und Mannschaftspräsentation

Doch nur einen Tag später geht es im Stadionbereich schon wieder rund - ab 10 Uhr findet der Familientag statt, bei dem sich alle Abteilungen des KSC präsentieren und weitere Partner für ein buntes Programm sorgen. Höhepunkt ist wie in jedem Jahr die Präsentation der Zweitliga-Mannschaft im Stadion (ab 13 Uhr) sowie eine anschließende Autogrammstunde.