Zuerst brodelte es nur in der Gerüchteküche, nun ist es bestätigt: Marco Djuricin kommt in den Wildpark. Der 1,83 Meter große und 78 Kilogramm schwere Neuzugang des KSC hat neben den Grashoppers Zürich auch Erfahrungen bei Ferencváros Budapest, dem FC Brentford, FC Red Bull Salzburg, SK Sturm Graz, SSV Jahn Regensburg und Hertha BSC gesammelt.

"Marco ist ein Spieler, der in der Offensive zentral, aber auch auf den Außenbahnen zum Einsatz kommen kann. Er hat seine Torjägerqualitäten bei allen seinen bisherigen Stationen bewiesen", erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer in einer Pressemeldung des Vereins.

 

 

"Ich freue mich sehr, dass es mit meiner Rückkehr nach Deutschland geklappt hat", sagte Marco Djuricin. "Die Vorfreude auf die neue Saison ist groß und ich möchte das Vertrauen zurückgeben, das mir Oliver Kreuzer und Alois Schwartz entgegengebracht haben."

 

 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

#gcz #hoppgc #mizuno #cevape

Ein Beitrag geteilt von Marco Djuricin (@marcodjuricin9) am

Mehr zum Thema KSC-Aufstieg-2019: KSC Aufstieg 2019 | ka-news.de