Coronavirus-Karlsruhe

Corona Dossierkopf
Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Stuttgart Nur mit Corona-Impfung: Land verschärft Regeln für Entschädigung bei Dienstausfall
Das Gesundheitsministerium hat die Regeln für Entschädigungen bei coronabedingten Verdienstausfällen verschärft. Künftig erhalten nur noch Menschen eine Entschädigung, die drei Corona-Impfungen oder zwei Impfungen plus eine Infektion nachweisen können. Hintergrund sei die Empfehlung der Ständigen Impfkommission für eine dritte Impfung, teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart am Freitag mit. Bisher reichten zwei Impfungen aus.
Ein positiver Corona-Schnelltest liegt auf einem Tisch.
Karlsruhe 11 Corona in Karlsruhe: Impfung, Zahlen, Regeln - Alles was ich jetzt wissen muss im Überblick
Über zwei Jahre dauert die Corona-Pandemie nun an. Um den Überblick zu behalten, fasst ka-news.de alle wichtigen Informationen rund um Corona in Karlsruhe zusammen.
Masken schützen, doch die Infektionszahlen sind offenbar wieder auf dem Vormarsch.
Stuttgart/Berlin Ende der Corona-Quarantäne? Lauterbach lehnt ab
Aus den Ländern kommt erneut Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte zu beenden. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein forderten Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in einem gemeinsamen Schreiben auf, dafür zu sorgen, dass das Robert-Koch-Institut (RKI) die Regeln nun schnell ändert. Der Brief liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Lauterbach wies den Vorstoß umgehend zurück.
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit.
Stuttgart Land Baden-Württemberg will Corona-Regeln nicht verschärfen
Trotz deutlich steigender Infektionszahlen will Baden-Württemberg seine Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht verschärfen. Das Kabinett beschloss am Dienstag in Stuttgart eine neue Corona-Verordnung, nach der die derzeit im Land geltenden Regelungen ab Oktober weitgehend beibehalten und lediglich an das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes angepasst werden. Demnach wird es im Südwesten vorerst keine Maskenpflicht in Restaurants und Geschäften geben.
Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha steht auf der Bühne und spricht.
Karlsruhe Neue Corona-Impfstoffe in Karlsruhe: Impftermine ab sofort buchbar
Mit der jüngsten Aktualisierung der Covid-19-Impfempfehlung befürwortet die Ständige Impfkommission (Stiko) den Einsatz von Omikron-adaptierten Impfstoffen für Auffrischimpfungen. Auch der Karlsruher Impfstützpunkt im ECE Center bietet ab sofort die angepassten Impfstoffe von Moderna und Biontech an. Wer sich impfen lassen möchte, kann ab sofort über die entsprechenden Portale einen Termin vereinbaren.
Für Corona-Auffrischimpfungen gibt es inzwischen angepasste Präparate.
Karlsruhe 15 Alarmstufe rot an Karlsruher Krankenhäusern: Warum das neue Corona-Schutzgesetz für enorme Probleme sorgt
Nach einem etwas entspannteren Sommer, sehen das Städtische Klinikum Karlsruhe, die ViDia Kliniken und das SRH Klinikum in Langensteinbach eine enorme Bedrohung auf sich zukommen. Diese komme nicht etwa durch das Coronavirus, sondern im Gegenteil rühre vom Infektionsschutzgesetz her. Jenem Gesetz, das eigentlich die Verbreitung des Virus verhindern soll. Warum die Bürokratie hinter den neuen Auflagen ein Risiko für die medizinische Versorgung darstellt, erklären die Leiter der drei Krankenhäuser - und stellen Forderungen an den Bund.
Jörg Schwarzer (SRH Kliniken), Michael Geißler (Städtisches Klinikum) und Karl-Jürgen Lehmann (ViDia Kliniken) (v.l.) stellen ...
Karlsruhe 15 Neuer Corona-Impfstoff gegen Omikron zugelassen: Wer sollte sich jetzt die nächste Impfung holen?
Nach mittlerweile zwei Pandemiejahren ist der Herbst nicht nur die Jahreszeit, zu der die Blätter fallen und die Nächte länger werden: Es war auch die Zeit, in der die Inzidenzen stiegen: Diesmal jedoch gibt es den Unterschied, dass ein Impfstoff zur Verfügung steht, der direkt gegen die vorherrschende Omikron-Mutante wirken soll. Für wen es warum sinnvoll ist, sich nun damit impfen zu lassen und ob überhaupt genügend davon vorrätig ist, erfragte ka-news.de.
Marianne Difflipp-Eppele, Hausärztin in Durlach und Pandemiebeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung. (Archivbild)
Karlsruhe Beim Ettlinger Tor in Karlsruhe finden weiterhin Corona-Impfung statt
Auch im September können sich die Bürger im ECE Center gegen Corona impfen lassen, wie die Stadt Karlsruhe in einer Meldung an die Presse mitteilt. Montags und Donnerstags stehen am Ettlinger Tor die Impfteams zur Verfügung. Und zwar von 9 Uhr bis 13 Uhr - jeden Montag, und von 14 Uhr bis 18 Uhr - jeden Donnerstag.
Künftig empfiehlt die Stiko auch Menschen ab 60 einen zweiten Booster gegen das Coronavirus.
Karlsruhe 17 Neue Corona-Regeln ab Herbst 2022: Das gilt ab dem 1. Oktober auch in Karlsruhe
Maskenpflicht, Testpflicht und Co. Ab dem kommenden Oktober sollen wieder verschärfte Corona-Regeln gelten. Diesen war eine wochenlange Diskussion über ein neues Infektionsschutzgesetz vorausgegangen, mit dem Deutschland möglichst sicher durch die kalten Jahreszeiten kommen soll. Ein Entwurf mit den entsprechenden Regeln dazu wurde nun vorgestellt. ka-news.de gibt einen Überblick über die bevorstehenden Änderungen.
Derzeit gilt die Maskenpflicht nur noch an wenigen Orten. Doch zum Herbst wird sich das wohl wieder ändern.
Karlsruhe 2 Neue Diagnosen und Therapien? Karlsruher Mediziner erklärt die aktuellen Erkenntnisse zum Post-Covid-Syndrom
In diesem Sommer mit minimalen Corona-Auflagen gerät die Pandemie bei einigen Menschen schon beinahe in Vergessenheit - ganz zu schweigen vom Post-Covid-Syndrom. Nichtsdestotrotz erschweren die Langzeitfolgen einer Sars-Cov-2-Infektion das tägliche Leben einer nicht zu unterschätzenden Zahl von Genesenen. Um herauszufinden, ob es für diese Menschen bereits fortgeschrittene Forschungs- und Behandlungsmethoden gibt, wendet sich ka-news.de ein weiteres Mal an einen Mediziner.
Mediziner Konstantin Mayer von den ViDia-Kliniken teilt neuere Erkenntnisse zum Post-Covid-Syndrom mit.
Karlsruhe 10 Ist das 9-Euro-Ticket für Karlsruhes hohe Corona-Inzidenz mitverantwortlich? Das sagt das Gesundheitsamt
Es ist noch nicht einmal Herbst und schon steigen deutschlandweit die Corona-Zahlen. Karlsruhe ist keine Ausnahme und liegt mit einer Inzidenz von 751,2 im Stadtkreis und 690,8 im Landkreis in Baden-Württemberg relativ weit vorne. Das Problem: Eine konkrete Ursache für die hohe Inzidenz gibt es laut dem Karlsruher Gesundheitsamt nicht. Doch dann entdeckte die Redaktion einen Kommentar auf Facebook, der spekuliert, dass die Zahlen erst seit der Einführung des 9-Euro-Tickets wieder deutlich erhöht sind. Ist einer der Übertragungs-Übeltäter also gefunden?
Ein Mann und eine Frau mit FFP2-Masken steigen in eine U-Bahn. (Symbolbild)
Karlsruhe 7 Schon wieder ein Sorgen-Herbst? OB Frank Mentrup und Klinik-Chef Michael Geißler warnen vor "erheblichen Problemen" durch Corona
Es ist wieder soweit. Nach Monaten ohne Corona-Pressekonferenz, berief die Stadt Karlsruhe am Freitag wieder ein Treffen ein. Grund dafür bieten nicht primär die hohen Inzidenzen in Karlsruhe. Stattdessen wollen Oberbürgermeister Frank Mentrup und Klinik-Chef Michael Geißler vor der kommenden Entwicklung warnen. Denn: Die Zeit, um sich auf eine neue Welle im Herbst vorzubereiten, ist knapp - und es gebe noch viel zu tun.
Im Herbst gehen die Corona-Zahlen erfahrungsgemäß nach oben. OB Mentrup und Klinik-Chef Geißler sehen wieder schwere Zeiten auf ...
Karlsruhe 5 Werden in Karlsruhe seit dem 9-Euro-Ticket weniger Masken in der Bahn getragen? "Ja und nein", sagen die Verkehrsbetriebe
Seit die meisten Corona-Maßnahmen fielen, wurden die Maskenträger in Karlsruhe merklich weniger. Selbst in den Straßenbahnen, wo eigentlich noch immer Maskenpflicht herrscht, hat man bisweilen das Gefühl, dass immer mehr Gesichter ohne Virenschutz bleiben. Doch ist diese Annahme auch überprüfbar oder eher ein Trugschluss? ka-news.de fragte an bei den Verkehrsbetrieben Karlsruhe (VBK)
Maskenpflicht Bahn
Karlsruhe 23 Sind Karlsruher Corona-Teststationen derzeit noch zuverlässig? ka-news.de-Leser und das Landratsamt berichten
Aus den Augen, aus dem Sinn sagt ein gängiges Sprichwort. Das gilt für die Corona-Krise ebenso wie für ihre Vorgänger. Zumindest ist das in gewissem Maß der Fall, denn während Impf- und Testzentren noch immer in Karlsruhe vorhanden sind, beschweren sich einige Bürger über mangelnde Effizienz. Das führt uns zur Frage: Wie zufrieden sind Karlsruher mit dem derzeitigen Service der Testzentren. Und: Gibt es auch von offizieller Seite die Ansicht, dass sich das Angebot verändert hat?
Wie gut ist das Corona-Testangebot noch, jetzt da die meisten Regeln aufgehoben wurden?
Karlsruhe 4 Karlsruher Corona-Portal wird eingestellt - ECE-Center führt Impfungen fort
Mit Blick auf den Herbst setzen die Impfteams im ECE Center auch im Juni ihre Arbeit fort. Das teilt die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung mit. An zwei Tagen pro Woche können sich die Karlsruher im Impfstützpunkt am Ettlinger Tor gegen das Coronavirus impfen lassen. Das nächste Mal wird am Donnerstag, 2. Juni, von 14 bis 19 Uhr, geimpft. Darüber hinaus informiert die Stadt darüber, dass das Corona-Informationsportal Ende Juni eingestellt wird.
(Symbolbild)
Karlsruhe Neuer Vorstoß bei Corona-Impfpflicht: Baden-Württemberg will allgemeine Impfung ab 60 Jahren
Die Gesundheitsminister (GMK) der Länder planen einen weiteren Vorstoß in Sachen allgemeine Corona-Impfpflicht. Demnach soll der neue Vorschlag eine Impfpflicht ab 60 Jahren beinhalten. In der nächsten Gesundheitsministerkonferenz, die am 22./23 Juni in Magdeburg in Präsenz stattfinden soll, soll über den neuen Vorschlag beraten werden.
Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manfred Lucha spricht bei einer Landespressekonferenz.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen