Coronavirus-Karlsruhe

Corona Dossierkopf
Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Karlsruhe Kontrolle der Pandemie-Regeln: Ordnungsamt muss 2021 bei rund 500 Versammlungen in Karlsruhe ausrücken
Auch für die Mitarbeitenden des Ordnungsamts waren die strengen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eine große Herausforderung. Wie sich Corona auf ihre Arbeit ausgewirkt hat - darüber informiert der Sicherheitsbericht 2021 des Ordnungs- und Bürgeramts Karlsruhe.
Karlsruhe 5 Corona-Notfallplan? Karlsruher Weihnachtsmarkt geht entspannt in die Saison 2022
Die Freude ist groß, dass die diesjährige Weihnachtszeit ohne Corona-Maßnahmen stattfinden kann. Allerdings ist auch den Organisatoren der jeweiligen Weihnachtsmärkte bewusst, dass das Virus die gegebene Situation nur allzu schnell ändern könnte. Das wirft die Frage nach einem Notfallplan für die Märkte auf, falls sich die Corona-Situation verschärft.
Wird der Christkindlesmarkt frei von Corona bleiben? Und was wenn nicht?
Karlsruhe/Stuttgart 1 Keine Quarantäne mehr nach Corona-Infektion: Lockerungen treten ab Mittwoch in Kraft
Wer künftig in Baden-Württemberg positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich ab Mittwoch, 16. November, nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Das entschied das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg
Ein positiver Schnelltest bedeutet ab morgen keine Quarantäne mehr
Karlsruhe 11 Corona in Karlsruhe: Impfung, Zahlen, Regeln - Alles was ich jetzt wissen muss im Überblick
Fast drei Jahre dauert die Corona-Pandemie nun an. Um den Überblick zu behalten, fasst ka-news.de alle wichtigen Informationen rund um Corona in Karlsruhe zusammen.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält in einem Corona-Testzentrum ein Abstrichstäbchen in der Hand.
Karlsruhe 16 "Das Corona-Schutzgesetz ist absurd" - Weshalb die Diakonie Baden in Karlsruhe auf die Straße geht
Großer Beliebtheit erfreuten sich die Corona-Auflagen im Laufe der Pandemie wohl noch nie. Doch mit dem seit Oktober gültigen Infektionsschutzgesetz sehen sich manche Berufsfelder unverhältnismäßig in ihrer Arbeit gestört. So sieht die badische Diakonie vor allem in der verschärften Maskenpflicht eine Gefahr für die Bewohner der Pflegeheime und eine direkte Beleidigung ihres Berufsstandes. Aus diesem Grund veranstalteten die Pfleger der Diakonie eine Demonstration vor dem Karlsruher Hauptbahnhof.
Die Forderungen der Diakoniemitglieder werden vor dem Hauptbahnhof hochgehalten.
Karlsruhe Corona-infizierter Mann bedroht Klinikpersonal in Rüppurr und hustet Polizei an
Wie aus einer Mitteilung der Polizei Karlsruhe hervorgeht, soll ein 54-Jähriger am frühen Sonntagmorgen mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses in Rüppurr beschimpft und bedroht haben. Der Mann konnte vor Ort festgenommen werden. Allerdings hustete er der Transportbesatzung im Zuge der Verhaftung mit Absicht ins Gesicht. Der Mann soll mit Corona infiziert gewesen sein.
Auch mit einem positiven Corona-Schnelltest gehen offenbar noch viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zur Arbeit.
Karlsruhe 1 Erneut Chaos bei Corona-Impfung? So bereitet sich das Impfzentrum in der Postgalerie auf den Winter vor
Das Impfzentrum "Permanente Impfambulanz (PIA)" in Karlsruhe hat nach einem sehr ruhigen Sommer bald wieder mehr zu tun. Dies liegt unter anderem daran, dass seit September die neuen Impfstoffe zugelassen sind.
Das Team der Permanenten Impfambulanz in der Karlsruher Postgalerie freut sich über die steigende Nachfrage nach Impfungen.
Karlsruhe 3 200 Corona-Mutanten weltweit: Was erwartet das Klinikum Karlsruhe im neuen Corona-Herbst?
Von offizieller Seite hat sich der Gesetzgeber bereits gegen einen Corona-Herbst 2022 gerüstet. Doch wie sehr sind Karlsruhes Krankenhäuser in ihrem Arbeitsalltag wirklich durch das Virus gefährdet? Gibt es noch Infektionsketten unter Patienten? Und wie steht es um die Mitarbeiter? ka-news.de fragte den medizinischen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums, Michael Geißler.
Wie geht es weiter im Städtischen Klinikum, nun wo der Herbst beginnt.
Karlsruhe Schiere Verzweiflung und medizinische Revolutionen: Was das Städtische Klinikum Karlsruhe nach 2022 erwartet
Wenn die Zukunft eines Menschen auch unvorhersehbar scheint, über kurz oder lange führt sie ihn fast unweigerlich ins Krankenhaus. Umso wichtiger ist es, die Zukunft eines Krankenhauses geklärt zu wissen. Das gilt auch für das Städtische Klinikum Karlsruhe, dessen Leiter am heutigen Donnerstag die Jahresbilanz zogen und einen Ausblick in die kommenden Quartale gewährten. Was bewältigt das Klinikum seine Probleme zwischen Corona-Pandemie und Energiekrise?
Die Leiter des Städtischen Klinikums reflektieren über das Jahr 2022 und die Jahre, die noch kommen.
Stuttgart/Berlin Ende der Corona-Quarantäne? Lauterbach lehnt ab
Aus den Ländern kommt erneut Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte zu beenden. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein forderten Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in einem gemeinsamen Schreiben auf, dafür zu sorgen, dass das Robert-Koch-Institut (RKI) die Regeln nun schnell ändert. Der Brief liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Lauterbach wies den Vorstoß umgehend zurück.
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit.
Stuttgart Land Baden-Württemberg will Corona-Regeln nicht verschärfen
Trotz deutlich steigender Infektionszahlen will Baden-Württemberg seine Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht verschärfen. Das Kabinett beschloss am Dienstag in Stuttgart eine neue Corona-Verordnung, nach der die derzeit im Land geltenden Regelungen ab Oktober weitgehend beibehalten und lediglich an das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes angepasst werden. Demnach wird es im Südwesten vorerst keine Maskenpflicht in Restaurants und Geschäften geben.
Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha steht auf der Bühne und spricht.
Karlsruhe Neue Corona-Impfstoffe in Karlsruhe: Impftermine ab sofort buchbar
Mit der jüngsten Aktualisierung der Covid-19-Impfempfehlung befürwortet die Ständige Impfkommission (Stiko) den Einsatz von Omikron-adaptierten Impfstoffen für Auffrischimpfungen. Auch der Karlsruher Impfstützpunkt im ECE Center bietet ab sofort die angepassten Impfstoffe von Moderna und Biontech an. Wer sich impfen lassen möchte, kann ab sofort über die entsprechenden Portale einen Termin vereinbaren.
Für Corona-Auffrischimpfungen gibt es inzwischen angepasste Präparate.
Karlsruhe 15 Alarmstufe rot an Karlsruher Krankenhäusern: Warum das neue Corona-Schutzgesetz für enorme Probleme sorgt
Nach einem etwas entspannteren Sommer, sehen das Städtische Klinikum Karlsruhe, die ViDia Kliniken und das SRH Klinikum in Langensteinbach eine enorme Bedrohung auf sich zukommen. Diese komme nicht etwa durch das Coronavirus, sondern im Gegenteil rühre vom Infektionsschutzgesetz her. Jenem Gesetz, das eigentlich die Verbreitung des Virus verhindern soll. Warum die Bürokratie hinter den neuen Auflagen ein Risiko für die medizinische Versorgung darstellt, erklären die Leiter der drei Krankenhäuser - und stellen Forderungen an den Bund.
Jörg Schwarzer (SRH Kliniken), Michael Geißler (Städtisches Klinikum) und Karl-Jürgen Lehmann (ViDia Kliniken) (v.l.) stellen ...
Karlsruhe 15 Neuer Corona-Impfstoff gegen Omikron zugelassen: Wer sollte sich jetzt die nächste Impfung holen?
Nach mittlerweile zwei Pandemiejahren ist der Herbst nicht nur die Jahreszeit, zu der die Blätter fallen und die Nächte länger werden: Es war auch die Zeit, in der die Inzidenzen stiegen: Diesmal jedoch gibt es den Unterschied, dass ein Impfstoff zur Verfügung steht, der direkt gegen die vorherrschende Omikron-Mutante wirken soll. Für wen es warum sinnvoll ist, sich nun damit impfen zu lassen und ob überhaupt genügend davon vorrätig ist, erfragte ka-news.de.
Marianne Difflipp-Eppele, Hausärztin in Durlach und Pandemiebeauftragte der Kassenärztlichen Vereinigung. (Archivbild)
Karlsruhe Beim Ettlinger Tor in Karlsruhe finden weiterhin Corona-Impfung statt
Auch im September können sich die Bürger im ECE Center gegen Corona impfen lassen, wie die Stadt Karlsruhe in einer Meldung an die Presse mitteilt. Montags und Donnerstags stehen am Ettlinger Tor die Impfteams zur Verfügung. Und zwar von 9 Uhr bis 13 Uhr - jeden Montag, und von 14 Uhr bis 18 Uhr - jeden Donnerstag.
Künftig empfiehlt die Stiko auch Menschen ab 60 einen zweiten Booster gegen das Coronavirus.
Karlsruhe 17 Neue Corona-Regeln ab Herbst 2022: Das gilt seit dem 1. Oktober in Karlsruhe
Maskenpflicht, Testpflicht und Co. Ab dem diesem Oktober gelten wieder verschärfte Corona-Regeln. Diesen war eine wochenlange Diskussion über ein neues Infektionsschutzgesetz vorausgegangen, mit dem Deutschland möglichst sicher durch die kalten Jahreszeiten kommen soll. ka-news.de gibt einen Überblick über die neuen Änderungen.
Derzeit gilt die Maskenpflicht nur noch an wenigen Orten. Doch zum Herbst wird sich das wohl wieder ändern.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen