Coronavirus-Karlsruhe

Corona Dossierkopf
Der Corona-Virus hält Karlsruhe in Atem: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für die Fächerstadt und die Region in diesem Dossier.
Karlsruhe Karlsruher Pflegerin darf weiterarbeiten - wird die Impfpflicht ignoriert?
Seit März 2021 benötigen Beschäftige in der Pflege einen Impfnachweis über Corona-Impfungen. Im Juni beklagte das Land eine zu langsame Umsetzung. Nun liegen erste Zahlen vor: 803 Fälle wurden zur Anzeige gebracht, Konsequenzen gab es aber bislang keine.
Vor dem Karlsruher Amtsgericht wurde ein Bußgeld gegen eine Pflegekraft die keine Impfung vorweisen konnte, zurückgenommen, obwohl sie ...
Karlsruhe 5 Corona-Verordnung in Baden-Württemberg: Maskenpflicht im ÖPNV fällt am 31. Januar
Das baden-württembergische Landeskabinett hat in seiner Sitzung am 24. Januar einer Änderung der Corona-Verordnung zugestimmt. Mit der Verordnung wird die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), in Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe und für das Personal in Arztpraxen, Zahnarztpraxen, psychotherapeutischen Praxen sowie weiteren vergleichbaren ambulanten medizinischen Einrichtungen aufgehoben. Die Regelungen treten am 31. Januar 2023 in Kraft.
Die Maskenpflicht findet ein baldiges Ende - auch Mediziner begrüßen dies.
Berlin 9 "Erste endemische Welle" - Drosten hält Corona-Pandemie für überwunden
In Deutschland mehren sich Stimmen, wonach die Corona-Pandemie vorbei ist. Auch der Virologe Drosten kommt zu dieser Einschätzung. Dass das Virus verschwindet, bedeutet dies aber keineswegs.
Der Direktor des Instituts für Virologie an der Charité Berlin: Christian Drosten.
Karlsruhe 2 RS-Virus und Grippe auf dem Vormarsch: Wird jetzt auch Corona nochmal ein Thema, Herr Wagner?
Überlastete Kliniken, zunehmende Krankenfälle, fehlende Medikamente und dann auch noch das RS-Virus. Die Menschen und das Gesundheitswesen müssen in diesen Wochen so einiges aushalten, kommt jetzt auch noch Corona in voller Härte dazu? Laut Ulrich Wagner, Abteilungsleiter für Gesundheitsschutz beim Gesundheitsamt in Karlsruhe, ist Wachsamkeit angeraten - auch mit Blick auf 2023.
Ulrich Wagner: Die zwei Corona-Jahre, geprägt von Masken und Kontaktbeschränkungen, hätten auch positive Spuren hinterlassen.
Karlsruhe Corona-Virenlast in Karlsruhe steigt: Vor Weihnachten testen!
Die Corona-Virenlast im Abwasser steigt. Zumindest wird vom sogenannten "Abwasser-Orakel" prognostiziert. "Es ist davon auszugehen, dass die Infektionszahlen in den kommenden Wochen steigen werden", berichtet die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung. Auch andere Atemwegserkrankungen machen derzeit die Runde. Einen guten Schutz bietet auch weiterhin das Tragen einer Maske.
Bürgerinnen und Bürgern wird empfohlen, sich vor Weihnachtsbesuchen zu testen, um besonders gefährdete Personen zu schützen.
Karlsruhe Maske, Test und Co.: Welche Corona-Regeln gelten in Karlsruhe noch?
Seit fast drei Jahren leben wir mit dem Corona-Virus. Ebenso lange bestimmen auch die Corona-Maßnahmen unser Leben. Zwar sind die Regelungen inzwischen deutlich lockerer geworden, aber passé sind sie eben noch nicht. Wo und wann noch Maske, Test und Mindestabstand nötig sind, gibt es hier im Überblick.
Welche Corona Regeln gibt es aktuell?
Karlsruhe Kontrolle der Pandemie-Regeln: Ordnungsamt muss 2021 bei rund 500 Versammlungen in Karlsruhe ausrücken
Auch für die Mitarbeitenden des Ordnungsamts waren die strengen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eine große Herausforderung. Wie sich Corona auf ihre Arbeit ausgewirkt hat - darüber informiert der Sicherheitsbericht 2021 des Ordnungs- und Bürgeramts Karlsruhe.
Karlsruhe 5 Corona-Notfallplan? Karlsruher Weihnachtsmarkt geht entspannt in die Saison 2022
Die Freude ist groß, dass die diesjährige Weihnachtszeit ohne Corona-Maßnahmen stattfinden kann. Allerdings ist auch den Organisatoren der jeweiligen Weihnachtsmärkte bewusst, dass das Virus die gegebene Situation nur allzu schnell ändern könnte. Das wirft die Frage nach einem Notfallplan für die Märkte auf, falls sich die Corona-Situation verschärft.
Wird der Christkindlesmarkt frei von Corona bleiben? Und was wenn nicht?
Karlsruhe/Stuttgart 1 Keine Quarantäne mehr nach Corona-Infektion: Lockerungen treten ab Mittwoch in Kraft
Wer künftig in Baden-Württemberg positiv auf das Coronavirus getestet wird, muss sich ab Mittwoch, 16. November, nicht mehr wie bisher verpflichtend für mindestens fünf Tage in häusliche Isolation begeben. Das entschied das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg
Ein positiver Schnelltest bedeutet ab morgen keine Quarantäne mehr
Karlsruhe 11 Corona in Karlsruhe: Impfung, Zahlen, Regeln - Alles was ich jetzt wissen muss im Überblick
Seit 2020 dauert die Corona-Pandemie nun an. Um den Überblick zu behalten, fasst ka-news.de alle wichtigen Informationen rund um Corona in Karlsruhe zusammen.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält in einem Corona-Testzentrum ein Abstrichstäbchen in der Hand.
Karlsruhe 16 "Das Corona-Schutzgesetz ist absurd" - Weshalb die Diakonie Baden in Karlsruhe auf die Straße geht
Großer Beliebtheit erfreuten sich die Corona-Auflagen im Laufe der Pandemie wohl noch nie. Doch mit dem seit Oktober gültigen Infektionsschutzgesetz sehen sich manche Berufsfelder unverhältnismäßig in ihrer Arbeit gestört. So sieht die badische Diakonie vor allem in der verschärften Maskenpflicht eine Gefahr für die Bewohner der Pflegeheime und eine direkte Beleidigung ihres Berufsstandes. Aus diesem Grund veranstalteten die Pfleger der Diakonie eine Demonstration vor dem Karlsruher Hauptbahnhof.
Die Forderungen der Diakoniemitglieder werden vor dem Hauptbahnhof hochgehalten.
Karlsruhe Corona-infizierter Mann bedroht Klinikpersonal in Rüppurr und hustet Polizei an
Wie aus einer Mitteilung der Polizei Karlsruhe hervorgeht, soll ein 54-Jähriger am frühen Sonntagmorgen mehrere Mitarbeiter eines Krankenhauses in Rüppurr beschimpft und bedroht haben. Der Mann konnte vor Ort festgenommen werden. Allerdings hustete er der Transportbesatzung im Zuge der Verhaftung mit Absicht ins Gesicht. Der Mann soll mit Corona infiziert gewesen sein.
Auch mit einem positiven Corona-Schnelltest gehen offenbar noch viele Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zur Arbeit.
Karlsruhe 1 Erneut Chaos bei Corona-Impfung? So bereitet sich das Impfzentrum in der Postgalerie auf den Winter vor
Das Impfzentrum "Permanente Impfambulanz (PIA)" in Karlsruhe hat nach einem sehr ruhigen Sommer bald wieder mehr zu tun. Dies liegt unter anderem daran, dass seit September die neuen Impfstoffe zugelassen sind.
Das Team der Permanenten Impfambulanz in der Karlsruher Postgalerie freut sich über die steigende Nachfrage nach Impfungen.
Karlsruhe 3 200 Corona-Mutanten weltweit: Was erwartet das Klinikum Karlsruhe im neuen Corona-Herbst?
Von offizieller Seite hat sich der Gesetzgeber bereits gegen einen Corona-Herbst 2022 gerüstet. Doch wie sehr sind Karlsruhes Krankenhäuser in ihrem Arbeitsalltag wirklich durch das Virus gefährdet? Gibt es noch Infektionsketten unter Patienten? Und wie steht es um die Mitarbeiter? ka-news.de fragte den medizinischen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums, Michael Geißler.
Wie geht es weiter im Städtischen Klinikum, nun wo der Herbst beginnt.
Karlsruhe Schiere Verzweiflung und medizinische Revolutionen: Was das Städtische Klinikum Karlsruhe nach 2022 erwartet
Wenn die Zukunft eines Menschen auch unvorhersehbar scheint, über kurz oder lange führt sie ihn fast unweigerlich ins Krankenhaus. Umso wichtiger ist es, die Zukunft eines Krankenhauses geklärt zu wissen. Das gilt auch für das Städtische Klinikum Karlsruhe, dessen Leiter am heutigen Donnerstag die Jahresbilanz zogen und einen Ausblick in die kommenden Quartale gewährten. Was bewältigt das Klinikum seine Probleme zwischen Corona-Pandemie und Energiekrise?
Die Leiter des Städtischen Klinikums reflektieren über das Jahr 2022 und die Jahre, die noch kommen.
Stuttgart/Berlin Ende der Corona-Quarantäne? Lauterbach lehnt ab
Aus den Ländern kommt erneut Druck auf den Bund, die Isolationspflicht für Corona-Infizierte zu beenden. Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein forderten Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in einem gemeinsamen Schreiben auf, dafür zu sorgen, dass das Robert-Koch-Institut (RKI) die Regeln nun schnell ändert. Der Brief liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Lauterbach wies den Vorstoß umgehend zurück.
Karl Lauterbach (SPD), Bundesminister für Gesundheit.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen