"made in baden" sei eine für 32 Waren- und Dienstleistungsklassen beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Marke. Alle relevanten Produkte und Dienstleistungen, die in Baden hergestellt und erbracht werden, können mit dem Herkunftsmerkmal und Qualitätssiegel in den Verkehr gebracht werden.

"Deutsche Wertarbeit - made in baden"

Im Gegensatz zur Herkunftsbezeichnung "Made in Germany"  ist "made in baden" eine nach deutschem und europäischen Recht geschützte und überwachte Handelsmarke. Diese biete ausschließlich den made-in-baden-Mitgliedsunternehmen und -Institutionen die Möglichkeit, sich mit dem Gütesiegel auf dem Markt und im Wettbewerb zu unterscheiden und zu qualifizieren.

Das Prädikat "made in baden" sei als Marke beziehungsweise als Co-Branding in unterschiedlichen Werbeformen einsetzbar, wie zum Beispiel: "High Quality from Germany - made in baden." Unter ener regionalen Dachmarke haben sich bislang 86 Unternehmenspersönlichkeiten in Eigeninitiative zu einer Qualitätsgemeinschaft vereint. Damit wolle man ein markantes Markenzeichen für einen bedeutsamen Wirtschafts- und Kulturraum schaffen.

Regelmäßige Unternehmenstreffen sollen das Niveau der Marke und der Gemeinschaft stärken und widerspiegeln. Ausführliche Informationen unter www.madeinbaden.de