Auf rund 40.000 Quadratmetern Fläche läuft die Produktion in Karlsruhe auf Hochtouren. Hier befindet sich die einzige Produktionsstätte der L'Oréal-Gruppe in Deutschland - sie gehört zu den größten und modernsten L'Oréal-Zentren in Europa. Ihre Türen hatte sie am "Tag der Logistik" geöffnet.

Das Hagsfelder Logistikzentrum verteilt die Marken L'Oréal Paris, Garnier und Maybelline sowie die Friseurartikel auf den deutschen und österreichischen Märkten. Die Produktion in Karlsruhe konzentriert sich ganz auf den Bereich Pflege, während Geschäftsführung, Marketing, Vertrieb und Controlling ihren Sitz in Düsseldorf haben.

Karlsruher Logistikzentrum versendet im Jahr 50 Fußballfelder voll Produktpaletten

In Karlsruhe werden die Geschäftsbereiche Consumer Products, Professionelle Produkte und Industrial Distribution vereint. Rund dreißig Lkw mit Ware kommen täglich im Hagsfelder Lager an. Im Jahr sind das insgesamt 300.000 Produktpaletten. 350.000 Paletten werden jährlich dagegen von Karlsruhe aus nach ganz Europa und in die Welt, wie etwa nach Neuseeland, Australien oder Mexiko, gesendet. Das sind rund fünfzig Fußballfelder voll mit L'Oréal-Produktpaletten.

Um einen bestmöglichen Ablauf zu gewährleisten, arbeitet der Konzern mit drei speziellen Geräten: Dem Shopeur, dem Piceur und der PEEM, einer automatischen Kommissionieranlage. Diese Geräte helfen dem Arbeiter, die richtige Art und Anzahl der Produkte im Lager zu finden. Damit ist es schier unmöglich, falsche Artikel zu versenden. Da selten ein Lager so hoch gebaut ist, wie das in Karlsruhe, benutzt das Logistikzentrum zudem extra angefertigte Stapler. "Im Lager haben wir zirka 35.000 Stellplätze für die Produkte. Das ist eine Auslastung von 95 Prozent", erklärt der Teamleiter des Wareneingangs, Alexander Bicking, den Besuchern.

Er erläutert, dass die Themen Sicherheit und Umwelt in der Karlsruher Produktionsstätte oberste Priorität haben: "Wir sind bereits sieben Jahre unfallfrei. Alle unsere Mitarbeiter sollen hier morgens ankommen und nachmittags gesund wieder rauslaufen", berichtet auch Projektleiter Sven Bagger stolz. Auch der Umweltschutz stehe in Karlsruhe besonders hoch. Vor allem auf den Wasser- und Energieverbrauch sowie auf Abfälle und Müllverwertung werde geachtet.

"Unser Leben schöner machen"

Doch auch der weltweite Marktführer ist noch nicht am Ende seiner Ziele angelangt. Unter dem Motto "Unser Leben schöner machen" will L´Oréal zukünftig vor allem selektiver handeln. Es sollen nach den Vorstellungen des Konzerns nur noch Produkte auf den Markt gebracht werden, die einen echten Mehrwert für die Konsumenten darstellen.