Als die Mitarbeiterin gegen 0.20 Uhr die Spielhalle in Pforzheim verlassen wollte, drückte der maskierte Täter die Türe auf und stieß die Frau zu Boden. Mit einer Pistole in der Hand verlangte er Geld von der Frau. Das teilt die Polizei in einem Bericht an die Presse mit.

Die 34-Jährige öffnete daraufhin den Tresor und gab dem Täter eine Geldmappe mit Bargeld. Der Unbekannte verstaute die Mappe nach Polizeiangaben in einer mitgebrachten Tüte und flüchtete aus der Spielhalle. Die Mitarbeiterin rannte zur Tür, schloss ab und verständigte die Polizei. "Sie konnte noch erkennen wie der Täter in einen silberfarbenen SUV stieg und in Richtung Eutingen davonfuhr", so die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief jedoch erfolglos.

Der Täter wird von der Polizei als zirka 1,70 Meter groß und schlank beschrieben. Er habe dunkle Augen und sprach hochdeutsch ohne erkennbaren Dialekt. Außerdem trug er laut Polizei ein helles Langarmoberteil und hellblaue Jeans. "Maskiert war er mit einer braunen horizontal gestreiften Wollmütze mit Sehschlitzen", heißt es in der Mitteilung abschließend. Hinweise sollen an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721-9395555 gegeben werden.