Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befand sich die 11-Jährige gegen 7.15 Uhr an der Haltestelle nahe des Technologieparks, als sie die Gleise an einem Übergang in westlicher Richtung überquerte.

"Offenbar ohne zu schauen lief das Mädchen an zwei bereits vor den Schienen wartenden Schülern vorbei und trat auf die Gleise, wo sie von einer von links herannahenden Straßenbahn der Linie 6 erfasst und nach rechts weggeschleudert wurde", erklärt die Polizei in einer Pressemeldung.

Durch den Zusammenstoß sowie den anschließenden Sturz erlitt die 11-Jährige außer einer Prellung sowie Schürfwunden glücklicherweise keine schwereren Verletzungen. Alarmierte Rettungskräfte versorgten das Mädchen zunächst vor Ort und brachten sie anschließend vorsorglich in ein Krankenhaus, welches sie aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

 
Mehr zum Thema strassenbahnunfaelle: Straßenbahnunfälle in Karlsruhe