Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz sank auf 2,05 nach zuletzt 2,06 und 2,12. Sie gibt die Zahl der Corona-Patienten pro 100.000 Einwohner an, die innerhalb einer Woche in einer Klinik im Südwesten aufgenommen wurden. Neben der Zahl der Covid-19-Patienten in Intensivbehandlung ist der Wert ausschlaggebend für mögliche strengere Maßnahmen - vor allem für Ungeimpfte. Die Zahl der Covid-Fälle auf Intensivstationen ging um neun auf 177 zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Die aktuelle Zahl der Klinikeinweisungen liegt in der Regel aber höher als in der Hospitalisierungsinzidenz ausgewiesen. Die vollständigen Werte liegen oft erst nach ein bis zwei Wochen vor.

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie stieg um 553 auf 587.485 . Im Zusammenhang mit dem Virus sind 10.778 Menschen im Südwesten gestorben - das heißt, seit dem Vortag gab es 15 weitere Todesfälle.

Das könnte Sie auch interessieren

In Karlsruhe liegt die Sieben-Tages-Inzidenz aktuell bei 74,6 (Stadtkreis) und 90,6 (Landkreis). Laut Website (Stand 11. Oktober) werden im Städtischen Klinikum sieben Corona-Patienten auf der Normalstation , fünf auf der Intensivstation (vier nicht beatmet, einer beatmet) behandelt. 

 
Mehr zum Thema Coronavirus-Karlsruhe: Corona-Virus in Karlsruhe