Christine Neder verdient ihren Lebensunterhalt unter anderem mit Reisen. Klingt fantastisch und das ist es meist auch. Seit fast zehn Jahren reist sie um die Welt, besucht verschiedene Kontinente, schreibt über das Erlebte auf ihren Reisen - und das mit Erfolg. Auf ihrem Internetblog "Lilies Diary" folgen ihr monatlich rund 120.000 Menschen. Auch als Autorin ist die 31-Jährige bereits in Erscheinung getreten, so kennen einige die Schweinfurterin als "Couchsurferin" in "90 Nächte, 90 Betten" oder ihrem zweiten Buch "40 Festivals in 40 Wochen".

Neun Städte in neun Tagen besuchte Christine Neder diesen Sommer. Genauer gesagt die "Neun Sterne des Südens" wie die Städte Ulm, Stuttgart, Heilbronn, Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Baden-Baden und Freiburg in einer Imagekampagne Baden-Württembergs genannt werden. Auf ihrem Internetblog berichtet die Reisebloggerin munter von ihrem Tag in der Fächerstadt. Unter der Rubrik "7 Tipps für..." hat sie Sehenswürdigkeiten zusammengestellt, nach denen sie ihren Tag in Karlsruhe aufgebaut hatte.

"Haus aller Medien"

Als "Haus aller Medien" bezeichnet Neder in ihren Tipps das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM). "Der Besuch lohnt sich immer, egal welche Ausstellung gerade läuft", kommentiert die Reisebloggerin.

Das ZKM Karlsruhe

(Ort der Kunst, Wissenschaft, Kreativität und Technik - das ZKM)

Mekka für Naturliebhaber

Auch der Botanische Garten hat es in die Reisetipps für Karlsruhe geschafft. Als "Mekka für Naturliebhaber und Faulenzer sind der Schlosspark und der Botanische Garten bestens geeignet", so Neder. Außerdem empfiehlt der Reiseprofi mit dem Rad durch Karlsruhe zu fahren: "Am besten schwingt ihr euch aufs Rad, denn Karlsruhe ist nach Münster die zweitfahrradfreundlichste Stadt mit extra Fahrradgassen für Radler."

Blumen, Grünflächen und ein Café laden in den "Botanische Garten" hinter der Karlsruher Kunstgalerie ein.

(Der Botanische Garten befindet sich in am Rande des Schlossgartens.)


Ab auf den Schlossturm

Zum Schlossgarten gehört natürlich auch das Karlsruher Schloss. Hier empfiehlt Christine Neder in den Turm des Schloss zu gehen und die Aussicht zu genießen ("Mit der Karlsruhe Card kann man kostenlos in den Turm.") Von oben sieht man dann nicht nur den Schlossgarten, sondern auch die 32 Radialstraßen die fächerartig vom Schloss weggehen und Karlsruhe den Spitznamen "Fächerstadt" eingebracht haben.

Lieblingsplatz der Karlsruher: Das Schloss

(Das Karlsruher Schloss ist der Mittelpunkt des Karlsruher Fächers.)


Applaus, Applaus

Gegen Ende ihres Tages in Karlsruhe, besuchte Christine Neder noch ein Theaterstück im Badischen Staatstheater. Sie war begeistert und daher ist das Badische Staatstheater ebenfalls ein wichtiger Punkt unter ihren "7 Tipps für Karlsruhe": "Am Ende des Stückes hat das Publikum gar nicht aufgehört zu klatschen. Meine Hände waren richtig taub nach dem 10-minütigen Applaus mit Standing Ovations."

Viel Neues und ein wenig Altbekanntes gibt es in der Spielzeit 2014/15 im Staatstheater zu sehen.

("Ich bin ins Badische Staatstheater, und es war grandios", so Neder.)

Welche besonderen Tipps Christine Neder noch verrät, erfahren Sie auf dem Internetblog "Lilies Diary".


Ihren Karlsruhe-Trip hat die Bloggerin einem Video festgehalten:

 
Mehr zum Thema blogvorstellungen-karlsruhe: Blogs aus Karlsruhe