In vier Himmelsrichtungen ließen sich die Arbeiten über der Erde beobachten: Zwischen Mühlburger Tor im Westen und Durlacher Tor im Osten, vom Marktplatz im Norden, von der Ettlinger Straße im Süden ebenso wie von der Kriegsstraße, lieferten 13 Webcams um den Karoline-Luise-Tunnel und den U-Straßenbahntunnel seit 2010 regelmäßig Bilder.

Das könnte Sie auch interessieren

Damit ist seit dem heutigen Mittwoch Schluss, wie eine Pressemitteilung der verantwortlichen Karlsruher Schieneninfrastrukturgesellschaft (Kasig) aufklärt. Die Webcams werden permanent deaktiviert. Da die aufgezeichneten Bilder aus Datenschutzgründen nie gespeichert worden seien, existiere auch kein Bildmaterial mehr, das die Bauphasen der Kombilösung an diesen Stellen dokumentiere.

Mehr zum Thema Kombiloesung: Kombilösung Karlsruhe | ka-news.de