Wer von Mühlburg aus in die Karlsruher City pendelt, muss sich ab dem kommenden Wochenende auf Veränderungen einstellen. Pünktlich zu Beginn der Pfingstferien tauschen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) zwischen den Haltestellen Entenfang und Händelstraße alte Gleise aus und bauen neue Rasengleise ein. Im Anschluss soll die Haltestelle Philippstraße bis voraussichtlich Ende August barrierefrei umgebaut werden.

Integriert sind die Gleisbaumaßnahmen in die derzeit laufenden Umbaumaßnahmen des Stadtsanierungsprogramms "Soziale Stadt Mühlburg." Bahnfahrer werden dann vom Samstag, 23. Mai, um 20.30 Uhr bis einschließlich Montag, 8. Juni um 4 Uhr umplanen müssen. Der Grund: In diesem Zeitraum verkehren zwischen Entenfang und Yorckstraße keine Bahnen;  die Pendler werden die S-Bahn für rund zwei Wochen gegen Busse tauschen müssen.

Mühlburger Pendler trifft es gleich doppelt

Während der Gleissperrung verkehrt eine SEV-Buslinie zwischen dem Rheinhafen, dem Entenfang und der Haltestelle Mühlburger Tor. "Im Berufsverkehr fährt der SEV im 10-Minuten und ansonsten im 20-Minuten-Takt", versichert Philipp Heise von der Bus-Betriebsplanung der VBK, "der Bus hält dabei an den Ersatzhaltestellen am Straßenrand. Am Anfang ist das für die Betroffenen oft noch schwer, aber ein paar Tage später hat sich das meist eingependelt."

Es ist aber nicht die einzige Umstellung, auf die sich Pendler während der Pfingstferien einstellen müssen. Zeitgleich zur Baumaßnahme der VBK am Entenfang führt die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) in der Kaiserstraße zwischen Europaplatz und Kronenplatz ebenfalls Bauarbeiten durch. Die Bahnen fahren dann in den Pfingstferien Umleitungen. Die Haltestellen Marktplatz, Herrenstraße und Mendelssohnplatz werden während der Kaiserstraßen-Sperrung nicht bedient.

Ersatzhaltestellen SEV Mühlburg

Wer von Mühlburg aus in die Innenstadt möchte, muss nun gleich doppelt Umwege in Kauf nehmen. Ein Zufall? Nein, sondern eine bewusste Entscheidung, wie eine Sprecherin der VBK beim Pressegespräch am Dienstag erklärt. "Sowohl die Entscheidung für die Pfingstferien als auch die Zusammenlegung mit den Arbeiten in der Kaiserstraße waren bewusst gewählt", erklärt sie. Man habe bei der Frage nach einem Termin auch das anstehende Stadtjubiläum bedenken müssen, ergänzt Baustellenkoordinator Jürgen Lohmeyer vom Tiefbauamt. "Während des Stadtgeburtstags ist eine Störung im zentralen Straßenbahnnetz nicht möglich", meint er.

Neben den Bahn-Pendlern müssten sich auch Autofahrer an ein paar Änderungen gewöhnen - wenn auch nicht im gleichen Maße. "Während der Baumaßnahmen stehen die drei Querungen im betroffenen Bauabschnitt stellenweise nicht zur Verfügung", erklärt Lohmeyer. Ansonsten würde sich im Vergleich zur aktuellen Verkehrssituation für Autofahrer nur wenig ändern. "In Längsrichtung ändert sich nichts, es bleibt wie gehabt bei einem Fahrstreifen", so Lohmeyer. Die gesperrten Überfahrten sollen bis zum 10. Juni dann wieder befahrbar sein. Einzige Ausnahme: die Überfahrt zwischen Händelstraße und Herderstraße ist voraussichtlich bis Ende Mai gesperrt.

"Es kann nachts auch mal rütteln und schütteln"

Da die Arbeiten pünktlich bis zum Ende der Pfingstferien abgeschlossen sein müssen, sitzt den Verantwortlichen die Zeit im Nacken. Das werden auch die Anwohner zu spüren bekommen. "Damit wir pünktlich fertig sind, werden wir die gesamten 14 Tage in 24-Stunden-Schichten arbeiten müssen", meint Lohmeyer. Das gelte auch für das kommende Pfingstwochenende - obwohl Arbeiten an "Heiligen Tagen" eigentlich nicht erlaubt wären.

"Der Zeitplan lässt uns da keine Luft", begründet Lohmeyer den Dauerbetrieb. Die Anwohner müssten sich daher auch in den Nachtstunden auf Baulärm einstellen - obgleich man während der Gottesdienste am Sonntag versuche, die Belastung so gering wie möglich zu halten. "Vibrationen sind nicht ausgeschlossen, es kann dann auch mal rütteln und schütteln", warnt Lohmeyer. Dass dies für die Anwohner eine Belastung bedeute, sei ihm bewusst. Dennoch bittet er um Verständnis.

So fährt der SEV zwischen Rheinhafen und Mühlburger Tor

  10-Minuten-Takt 20-Minuten-Takt 30-Minuten-Takt
Montag bis Freitag 5.30 - 20.00 Uhr 20.00 - 1.00 Uhr Folgetag -
Samstag 10.00 Uhr - 18.30 Uhr 6.30 Uhr - 10.00 Uhr

18.30 Uhr - 1.00 Uhr Folgetag
-
Sonntag/Feiertag - 9.30 Uhr - 1.00 Uhr Folgetag 6.30 Uhr - 9.30 Uhr

Hier gibt's die Umleitungspläne über Pfingsten zum Download:

Dateiname : Sperrungen an Pfingsten Kaiserstraße
Dateigröße : 152804
Datum : 11.05.2015
Download : Jetzt herunterladen
Dateiname : SEV-Haltestellen Entenfang - Mühlburger Tor
Dateigröße : 1200155
Datum : 19.05.2015
Download : Jetzt herunterladen

 

Mehr zum Thema:

VBK-Großbaustelle an Pfingsten: Wird der Entenfang zum Nadelöhr? 

Kaiserstraße gesperrt: Bahnen fahren in den Pfingstferien Umleitungen!

Mega-Neubau am Entenfang: Wird die Postfiliale bleiben?