Am Freitag, 15. März, wird es bestimmt laut in der Innenstadt: Auf dem Karlsruher Marktplatz werden sich morgens um 11 Uhr Schüler versammeln, um gemeinsam ein Zeichen gegen die aktuelle Klimapolitik zu setzen. An diesem Tag ist der erste globale Aktionstag: In 92 Ländern auf der ganzen Welt sind Streiks geplant, die Zahl könne sich aber noch erhöhen, teilt Clara Reemtsma von Fridays For Future gegenüber ka-news mit. Diese Zahl ist der aktuelle Stand am Dienstagabend, 12. März.

Nach der Kundgebung folgt ein Demonstrationszug. Doch nicht nur Schüler werden dann in der Karlsruher Innenstadt erwartet: Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ruft auf Twitter Studenten auf, sich an den Streiks zu beteiligen.

Vorreiterin der Bewegung ist die schwedische Schülerin Greta Thunberg - sie bestreikt schon seit August vergangenen Jahres jeden Freitag den Schulunterricht, um damit für die Umsetzung der Klimaziele einzutreten. Ihr haben sich im letzten halben Jahr junge Menschen auf der ganzen Welt angeschlossen. Die Bewegung organisiert sich selbst, unter anderem über lokale WhatsApp-Gruppen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Artikel wurde nachträglich aktualisiert.

 
Umfrage wird geladen...