Seit wann tragen Bäume einen Trauerflor? Antwort: Die Bäume am Berliner Platz seit heute. Nur noch wenige Stunden werden sie hier stehen, bereits Morgen sollen sie gefällt werden. Mit den schwarzen Schleifen, unter die ein Zettel mit der Aufschrift „Dieser Baum ist das erste Opfer des Tunnels unter der Kaiserstraße“ geklemmt ist, möchte der BUND Karlsruhe auf das baldige Fehlen der Bäume aufmerksam machen.

"In der gesamten Kaiserstraße sollen die Bäume gefällt werden, das sind mehr als 50 Stück", erklärt Harry Block vom BUND Karlsruhe. Im Sommer würden die Leute dann merken, dass etwas fehle. "Die Menschen setzen sich meistens unter die schattenspendenden Bäume", glaubt der BUND-Experte. "Hier wird das Mikroklima total aus der Bahn geworfen."

Block gibt zu bedenken, dass in den veranschlagten Kosten für die Kombilösung in Höhe von fast 600 Millionen Euro noch keine Kosten für einen notwendigen Umbau der Kaiserstraße enthalten seien. "Mit der Umgestaltung der Kaiserstraße müsste parallel zum Bau des Stadtbahntunnels begonnen werden, nicht erst hinterher", ärgert sich der BUND.

Mit der "berühmten Karlsruher Kübellösung" wolle man sich nicht zufrieden geben. "Statt durch neue Bäume eine richtige Begrünung zu erreichen, werden dann einfach Blumenkübel aufgestellt", entrüstet sich Block. Der Stadtbahntunnel unter der Kaiserstraße führe noch zu einem "bösen Erwachen".