"Wir gehen heute einen weiteren Schritt in Richtung neues Karlsruhe, welches wir nun Schritt für Schritt verwirklichen wollen", sagt Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup am Freitag während seiner Rede zur Eröffnung des neuen Berliner Platzes. Der Platz in unmittelbarer Nähe des Campus Süd des Karlsruher Institut für Technologie steht damit nun offiziell für die Bürger Karlsruhes offen.

Platz kostet 1,66 Millionen Euro

Nachdem der Berliner Platz während der Bauarbeiten zur Kombilösung ab 2011 gesperrt war und dabei vor allem als Baulogistikfläche diente, startete im April 2021 der offizielle Neubau. Nach rund neun Monaten Bauzeit konnte der kalkulierte Kostenrahmen von rund 1,66 Millionen Euro laut OB eingehalten werden. 0,3 Millionen Euro wurden vom Land Baden-Württemberg gefördert.

Neuer Berliner Platz in Karlsruhe eröffnet
Bild: Carsten Kitter

Auf was sich die Bürger der Fächerstadt nun freuen können, was den Berliner Platz besonders macht und inwiefern die Gestaltung des Platzes ein Vorgeschmack für die Neugestaltung der Kaiserstraße ist, erklärt das Karlsruher Stadtoberhaupt im Videointerview mit ka-news.de

  • Zahlen, Daten Fakten rund um den Berliner Platz
    Bei den folgenden Daten handelt es sich ausschließlich um Angaben der Stadt Karlsruhe:

    Baubeginn: 13. April 2021
    Kosten: 1,66 Millionen Euro
    Beteiligte: Tiefbauamt, Gartenbauamt, Stadtwerke, Kasig, Telekom, VBK
    Baumarten: Lederhülsenbaum, Blauglockenbaum, Amberbaum
    Bodenbelag: Europäischer Granit im Format 10x10 Zentimeter bis 14x18 Zentimeter, 22 verschieden Steintypen
    Beleuchtung: Mastleuchten mit einer Höhe von 5,70 Meter auf dem Platz und zweiflammige Mastleuchten mit neun Metern höhe entlang der Fahrbahn
    Platzgröße: zirka 2.000 Quadratmeter

Karlsruhes Oberbürgermeister in Videointerview zur Neueröffnung des Berliner Platzes:

Alle Bilder zum neuen Berliner Platz als Galerie:

Das könnte Sie auch interessieren
 
Mehr zum Thema Stadtentwicklung: Karlsruhes Zukunft | ka-news.de