Die benötigten Zutaten und die Zubereitung der jeweiligen Gänge, gibt es mit einem Klick. Frohe Weihnachten und einen guten Appetit wünscht die ka-news.de-Redaktion!

  • Suppe: Kürbissuppe für vier Personen
    Zutaten:
    1 Hokkaido Kürbis
    1 Gemüsezwiebel
    3 Esslöffel Butter
    1 große Knoblauchzehe
    1 Liter Gemüsebrühe
    3 Möhren
    2 Kartoffeln
    Muskat, Salz und Pfeffer
    200 Gramm Sahne
    Tonkabohnen
    50 Gramm
    Kürbiskerne
    Zubereitung:
    Den Kürbis waschen, trockentupfen, vierteln und Kerne entfernen, anschließend in kleine Stücke schneiden. Haut von Knoblauch und Zwiebeln abziehen und in Würfel schneiden. Karotten und Kartoffeln ebenfalls schälen und in Stücke schneiden. Butter in einem Topf erhitzen und schmelzen lassen. Zwiebeln darin andünsten. Anschließend die Kürbisstücke hinzufügen und mit Zwiebeln und Knoblauch vermischen. Das Gemisch zirka zwei Minuten dünsten lassen.

    Karotten und Kartoffeln in den Topf dazugeben und vermischen, weitere drei Minuten dünsten lassen. Nun die Gemüsebrühe hinzugeben und 20 Minuten lang aufkochen lassen, um das Gemüse zu garen. Die nun gegarte Suppe fein pürieren und die Sahne einrühren. Beim einrühren kann nach eigenem Gusto mit Salz, Pfeffer und Muskat verfeinert werden – regelmäßig Abschmecken.

    Vor dem Servieren eine Prise Jonkabohnen in die Suppe reiben. Kürbiskerne in einem separaten Topf oder Pfanne ohne Fett anrösten. Die Suppe in tiefen Tellern servieren und mit den gerösteten Kürbiskernen oder einem Hauch der Schlagsahne dekorieren.
  • Vorspeise: Kleine Weihnachtsbäume für vier Personen
    Zutaten:
    2 Tomaten
    2 kleine rote Zwiebeln
    2 Avocados
    1 Zitrone
    4 EL Grnatapfelkerne
    4 EL Olivenöl
    2 EL Senf
    4 Stangen Dill
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung: 
    Stunk bei den Tomaten entfernen. Die Tomaten dann waschen, trocknen und das Fruchtfleisch in kleine würfelförmige Stücke schneiden. Zwiebeln schölen und ebenfalls würfeln. Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch von den Schalen lösen. Avocado auch würfeln. 

    Als nächstes die Zitrone pressen und den Saft über die Avocado träufeln. Dann Tomate, Zwiebel, Avocado und Granatapfelkerne in einer Schüssel vorsichtig vermengen. Olivenöl und Senf dazu geben. Mit Salz und Pfeffer nach gusto würzen. Die Zutaten-Mischung mit einem Löffel auf Teller setzen und kleine Kegel - wie Tannebäume - formen. Den Dill waschen, trocken tupfen und die Stängel abzupfen. Die Kegel mit den Dillzweigen von oben dekorieren. Fertig sind die "kleinen Weihnachtsbäume."
  • Hauptgericht: Weihnachtliche Schnitzelpfanne für sechs Personen
    Zutaten:
    12 große Schweineschnitzel
    12 Scheiben Chesterkäse
    1 kg frische Champignons
    3 Zwiebeln
    250g Schinkenwürfel
    4 Stangen Lauch
    750ml Schlagsahne
    2 Pck. Fertige Jägersauce
    Pfeffer
    Salz
    Zubereitung:
    Zwiebeln und Schinkenwürfel kurz andünsten und abkühlen lassen. Schnitzel in einer großen Auflaufform auslegen (wichtig: nicht übereinanderlegen), mit Käse belegen und alles mit den Champignons, dem Lauch und dem Schinken-Zwiebelgemisch bedecken. Jägersauce in die Sahne einrühren und mit etwas Salz und Pfeffer würzen, dann über die Schnitzel gießen. Auflaufform zum Durchziehen über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

    Schnitzelpfanne am nächsten Tag in den bei 180 Grad (Umluft) vorgeheizten Backofen stellen und für zirka 45 Minuten backen. Eventuell nach der Hälfte der Zeit mit Alufolie bedecken, sodass der Lauch nicht verbrennt. Dazu passen Salzkartoffeln und ein Salat.
  • Nachtisch: Lebkuchenmousse für vier Personen
    Zutaten:
    50 g Zartbitterschokolade
    50 g Vollmilchschokolade
    150 g Lebkuchen
    500 g Sahne
    Zubereitung:
    Den Lebkuchen und die Schokolade jeweils sehr fein hacken. Am besten dazu ein großes Messer verwenden. Danach die Schoko- und Lebkuchenkrümel in einen Topf geben und erhitzen. Dabei regelmäßig umrühren, während die Schokolade schmilzt. Nicht kochen lassen!

    Die Masse vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Währenddessen die Sahne steif schlagen. Die Sahne vorsichtig unter die Masse heben und anschließend für mindestens eine Stunde kaltstellen. Tipp: Bereits in die jeweiligen Gefäße einfüllen, die ihr zum Servieren nehmen wollt. Ein Klecks Sahne, eine Kugel Eis oder geraspelte Schokolade als Deko dazugeben.
 
Mehr zum Thema Weihnachtsmaerkte: Weihnachten in der Region