3  

Stuttgart 25 neue Corona-Fälle in Karlsruhe - zwei Menschen sterben

Die Zahl der registrierten Corona-Infektionen ist in Baden-Württemberg um 972 Fälle gestiegen. Damit sind im Südwesten seit Beginn der Pandemie insgesamt 274.806 Ansteckungen registriert worden, wie das Landesgesundheitsamt am Sonntag (Stand: 16 Uhr) mitteilte. Die Zahl der mit oder am Coronavirus gestorbenen Menschen stieg um 22 auf insgesamt 6.110. Als genesen gelten 230.948 ehemals Infizierte.

In und um Karlsruhe infizierten sich insgesamt 25 Menschen neu mit dem Corona-Virus. Dabei fallen 14 Fälle auf den Stadtkreis und 11 Fälle auf den Landkreis. Zusätzlich sind zwei Menschen im Landkreis verstorben. Die Sieben-Tages-Inzidenz-Werte liegen bei 88,4 (Stadt) und 122,9 (Land).

Die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner für Baden-Württemberg sank weiter leicht auf 118,6. Weiterhin liegen alle 44 Stadt- und Landkreise im Südwesten über dem Sieben-Tages-Inzidenzwert von 50 - ab jenem Wert gilt eine Kommune als Risikogebiet.

Bei den gemeldeten Corona-Zahlen am Wochenende ist zu berücksichtigen, dass weniger getestet wird und nicht alle Gesundheitsämter Daten übermitteln.

Mehr zum Thema
Corona-Virus in Karlsruhe: Der Corona-Virus breitet sich aus: Alle Zahlen der Infizierten, Schutzmaßnahmen, Absagen von Veranstaltungen und weitere Informationen für Karlsruhe und die Region in diesem Dossier.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Happy
    (4 Beiträge)

    19.01.2021 19:28 Uhr
    Danke für den Hinweis!
    Ich bin kein Corona-Leugner und will nichts verharmlosen! Aber ich sehe bei vielen meiner Freunde und Bekannten mit diesem Lockdown das Ende des Lebens, wie sie es kannten. Unser Familienunternehmen, das kurz vor dem 100. Geburtstag steht, wird ebenfalls nicht mehr lange bestehen. Damit stehen viele vor dem Nichts, was ihre Zukunft und auch ihre Alterssicherung angeht! Wenn ich dann Zahlen sehe, dass 20 Kliniken in 2020 geschlossen wurden, wir aber alles geschlossen halten sollen, damit die Kliniken nicht überlastet werden. Oder eben die Zahlen des IQM mit ca. 48.000 Covid-Verdachtsfällen (die nicht in die Corona-Statistik mit einfließen laut IQM) und ca. 22.000 bestätigten Covid-Fällen, dann frage ich mich, woran die 48.000 Verdachtsfälle erkrankt waren? Grippeähnliche Symptome, die nicht Covid sind, sind dann doch Grippe - oder? Was gibt es sonst noch in dem Ausmaß? Und wenn das so ist, warum ist dann die Grippekurve für Deutschland seit KW 14 oder 15/2020 in Deutschland auf 0 ???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Happy
    (4 Beiträge)

    18.01.2021 15:58 Uhr
    Zahlenspiele
    +++ Das Posting verstößt gegen unsere AGB und wurde daher von der Redaktion gesperrt +++
  •   Lassmiranda
    (3 Beiträge)

    18.01.2021 17:25 Uhr
    Dumm nur...
    ...dass die IQM selbst dieser Falschinterpretation der von ihr veröffentlichten Daten widerspricht und sich ausdrücklich davon distanziert, "dass die Analyse genutzt wird, falsche Behauptungen zur COVID-19-Pandemie zu untermauern und die Relevanz sowie die Auswirkungen von COVID-19 zu verharmlosen.".

    Siehe Stellungnahme der IQM auf ihrer Webseite https://www.initiative-qualitaetsmedizin.de/ und den von IQM verlinkten Faktencheck von Correctiv: https://correctiv.org/faktencheck/2021/01/12/krankenhausdaten-nein-es-sind-nicht-zwei-drittel-der-corona-toten-ohne-virusnachweis/.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Happy
    (4 Beiträge)

    19.01.2021 19:27 Uhr
    Danke für den Hinweis!
    Ich bin kein Corona-Leugner und will nichts verharmlosen! Aber ich sehe bei vielen meiner Freunde und Bekannten mit diesem Lockdown das Ende des Lebens, wie sie es kannten. Unser Familienunternehmen, das kurz vor dem 100. Geburtstag steht, wird ebenfalls nicht mehr lange bestehen. Damit stehen viele vor dem Nichts, was ihre Zukunft und auch ihre Alterssicherung angeht! Wenn ich dann Zahlen sehe, dass 20 Kliniken in 2020 geschlossen wurden, wir aber alles geschlossen halten sollen, damit die Kliniken nicht überlastet werden. Oder eben die Zahlen des IQM mit ca. 48.000 Covid-Verdachtsfällen (die nicht in die Corona-Statistik mit einfließen laut IQM) und ca. 22.000 bestätigten Covid-Fällen, dann frage ich mich, woran die 48.000 Verdachtsfälle erkrankt waren? Grippeähnliche Symptome, die nicht Covid sind, sind dann doch Grippe - oder? Was gibt es sonst noch in dem Ausmaß? Und wenn das so ist, warum ist dann die Grippekurve für Deutschland seit KW 14 oder 15 in Deutschland auf 0???
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.