Mittwoch, 11. August

18:48Bombe am Dienstag erfolgreich entschärft

In einer gemeinsamen Pressemitteilung erklären die Bundespolizei Karlsruhe und das Polizeipräsidium Karlsruhe, wie sich der gestrige Bombenfund in der Fächerstadt abspielte. Gegen 15 Uhr wurde bei Bauarbeiten auf dem Gelände des Umschlagbahnhofes entlang der Stuttgarter Straße eine etwa 250 Kilo schwere Weltkriegsbombe gefunden.

Bombenfund Karlsruhe - Stuttgarter Straße gesperrt
Bild: Thomas Riedel

In der Folge wurden in Abstimmung mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst Straßen und Gleise gesperrt und Evakuierungsmaßnahmen durchgeführt. Bis auf zwei Bürokomplexe in der Zimmerstraße waren keine weiteren Gebäude betroffen. In den Büroräumlichkeiten wurden 20 Personen evakuiert. In den nahe den Bahngleisen liegenden Kleingartenanlagen mussten 15 Personen vorübergehend die Örtlichkeit verlassen. 

"Entlang der Stuttgarter Straße wurde der Straßenverkehr während der Entschärfung der Bombe im Zeitraum von 19 Uhr bis 19.45 Uhr gesperrt. Die Südtangente war von den Maßnahmen nicht betroffen. Der Bahnverkehr war von 19.11 Uhr bis 19.46 Uhr eingestellt. Ein Hubschrauber der Bundespolizei überwachte die Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen aus der Luft", heißt es seitens der Polizei weiter. 

Bombenfund Karlsruhe - Stuttgarter Straße gesperrt
Bild: Thomas Riedel

Um 19.44 Uhr erfolgte dann die erfolgreiche Entschärfung der Bombe. Danach wurden Bahn- und Straßenverkehr wieder freigegeben. Während es laut Polizei zu keinen größeren Störungen im Straßenverkehr kam, erreichten insgesamt 30 Züge ihr Ziel mit einer Gesamtverspätung von rund 711 Minuten. 

"Die Bundespolizei war mit 20, das Polizeipräsidium Karlsruhe mit 44 Beamten im Einsatz. Zudem waren ein Notfallmanager der Deutschen Bahn sowie Kräfte des Kampfmittelbeseitigungsdienstes, der Feuerwehr, des Ordnungsamtes der Stadt Karlsruhe und des Rettungsdienstes eingesetzt", erklärt die Polizei abschließend. 

Dienstag, 10. August

18:48Polizei bestätigt: Fund ist eine Weltkriegsbombe

Wie Rafael Fiedler, Pressesprecher der Polizei Karlsruhe, ka-news.de vor Ort bestätigt, handelt es sich bei dem Fund um eine über 200 Kilo schwere Weltkriegsbombe. Der Fund wurde der Polizei am Dienstag gegen 15 Uhr im Gleisbereich der Stuttgarter Straße gemeldet.

Bombenfund Karlsruhe - Stuttgarter Straße gesperrt
Bild: Thomas Riedel

"Aktuell ist keine Bevölkerung von den Sperrungen betroffen. Der Auto- und Zugverkehr wird aber auf jeden Fall eingeschränkt", so Fiedler weiter.  Die Sperrung erstreckt sich mittlerweile bis zum Oststadtkreisel am Ende der Ludwig-Erhard-Allee.

18:29Bombenfund - Bereich um Stuttgarter Straße abgesperrt

Im Bereich des Containerbahnhofs an der Stuttgarter Straße wurde eine Bombe gefunden. Aktuell laufen alle Maßnahmen für die Entschärfung. Im Bereich der Stuttgarter Straße muss laut Polizei mit erheblichen Einschränkungen zu rechnen sein. Die Polizei Karlsruhe bittet die Bürger, die Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit nicht zu stören und sich vom Gefahrenbereich fernzuhalten. 

Bombenfund in Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren