Nach Zeugenaussagen wollte der Mann am Samstagabend gegen 20.30 Uhr die Gleise am Bahnhof überqueren und übersah dabei einen TGV - einen Schnellzug der französischen Staatsbahn - der mit 140 Stundenkilometern durch den Bahnhof fahren wollte. Das teilte die Polizei am frühen Sonntagmorgen mit.

Demnach leitete der Lokführer des Zuges noch eine Gefahrenbremsung ein und gab ein Warnsignal, doch der Mann wurde von dem Zug erfasst und starb noch an der Unfallstelle. Der Bahnverkehr war aufgrund des Unfalls für knapp drei Stunden bis  zirka 23.30 Uhr eingestellt.