"Mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr sind vor Ort und haben die Lage im Griff. Durch das in der Lagerhalle untergebrachte Strohlager gestalten sich die Löscharbeiten als recht aufwendig und dauern derzeit noch an. Rund 400 in der Halle befindliche Strohballen wurden nach und nach aus dem Lager transportiert. In der Scheune untergebrachte Rinder wurden aus dem Gefahrenbereich gebracht. Ermittlungen zu der Brandursache dauern derzeit noch an", die Polizei in einer Pressemitteilung.

Alle Bilder zum Brand:

Das könnte Sie auch interessieren