In der Nacht vom 15. Juli war die Ahr plötzlich kein Flüsschen mehr. Tagelanger Regen hatte sie in ein Monster verwandelt, das ganze Häuser mitriss. Weit über 100 Tote waren zu beklagen, das jüngste Opfer war noch ein Baby. Das Unwetter hatte fast das ganze Ahrtal in großen Teilen zerstört. Auch Eifelorte und Gebiete des Rheinlandes waren und sind heute noch erheblich betroffen.

Auch Nadia Ayche zeigte sich damals sehr betroffen und fasste den spontanen Entschluss, im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen, ihre Netzwerke zu aktivieren und Hilfstransporte zu organisieren. Die 46-jährige Künstlerin, die in der Vergangenheit schon beim Musical "Miss Saigon" eine Hauptrolle einnahm, eigene Produktionen veröffentlichte und mit der Formation "Mr.President" auf Tour war, sagt gegenüber ka-news.de: "Ich habe alles an Sachspenden, was ich auftreiben konnte, dorthin geschickt."

"Was vorstellbar ist, ist auch machbar"

Dank guter Kontakte sammelte sie im Laufe der Zeit eine große Anzahl von Gütern des täglichen Lebens, die von der an vielen Fronten aktiven Netzwerkerin teilweise persönlich in die Region gebracht oder den Hilfsorganisationen zur Verfügung gestellt wurden.

Nadia Ayche
Bild: Hans-Joachim Of

Auf ihrer eigenen Plattform www.einfach-machen–patenschaften.de hat sie schon viele Helfer und hilfsbedürftige Menschen aus der Krisenregion zusammengebracht. "Was vorstellbar ist, ist auch machbar", sagt sie. Tatsache ist, dass Nadia Ayche bislang weit über 120.000 Euro an Spendengeldern "zusammengetrommelt" hat und auch mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Kontakt steht.

CD soll Kinder aus dem Ahrtal eine Freude machen

"Viele Menschen haben mir dadurch auch eine gewisse Verantwortung übertragen, der ich mich gerne stelle", sagt Ayche. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten als Sängerin und Songwriterin wollte sie daher noch mehr tun. Die Idee, ein Album mit Kinderliedern zu produzieren, dessen Erlös den Flutopfern im Ahrtal zu 100 Prozent zugute kommt, lag da nahe.

"Kinder leiden erfahrungsgemäß am meisten in einer solchen Lage. Zusätzlich nehmen sie die bedrückende Situation ihrer Eltern wahr", so die Bruchsalerin. Die CD mit einer Spielzeit von 74 Minuten heißt "We AHR The Children" und soll eine weitere Hilfe darstellen und den jüngsten Menschen in ihrer derzeitig schwierigen Lebenssituation, die gerade an Weihnachten noch extremer war, ein wenig Freude bereiten.

Nadia Ayche
Bild: Hans-Joachim Of

Neben insgesamt fünf Kinderliedern, die von Nadia Ayche, die auch als Vocalcoach arbeitet, eingesungen wurden und "Die Fee der Träume" oder "Am Tag die Sonne" heißen, enthält der schön gestaltete Silberling auch Musik mit Meditationstexten von Ewa Drexel, einer Yoga-Lehrerin aus Dormagen in Rheinland-Pfalz - eine Anleitung für Progressive Muskelentspannung sowie eine Erzählung.

"Es gibt Engel auf Erden und das bist du"

Arrangiert wurden die Songs mit einem echten Orchester, Streichern, Klavier und Gitarre. Die Schirmherrschaft hat Karlsruhes Kulturbürgermeister Albert Käuflein zusammen mit seinem Pfälzer Kollegen Andreas Geron aus Sinzig übernommen. "Ich würde mich sehr freuen, wenn sich möglichst viele Menschen für das Album begeistern", so Bruchsals musikalische Botschafterin Nadia Ayche, selbst Mutter einer Tochter und eines Sohnes.

Nadia Ayche
Bild: Hans-Joachim Of

Und eine Reaktion, die auf ihrer Social-Media-Seite eintraf, verdeutlicht, welch großen Einfluss die Künstlerin mit ihrem Engagement bereits auf die Menschen aus dem Ahrtal hatte. Dort heißt es: "Herzlichen Dank für alles, was du in diesem Jahr für uns getan hast. Du hattest immer ein offenes Ohr, liebe Worte, schenkst Mut und Hoffnung und tust so unendlich viel für uns Betroffene. Es gibt Engel auf Erden und das bist du! Danke für deine Bemühungen und deine Hilfe. Das werden wir niemals im Leben vergessen!"

Das Album "We AHR The Children" kann auf der Internetseite des Ahrtal-Stores unter www.ahrtal-store.de/Produkt/kinder-cd-we-ahr-the-children erworben werden.